weather-image
12°

Heimatbund Rodenberg stellt alten neuen Webstuhl auf

Wolle von Schnucken gleich dabei

Rodenberg (nah). Nach Zeitungsberichtenüber den Hand arbeitsnachmittag im Museum der Deisterstadt sowieüber den baulichen Zustand des vorhandenen Webstuhls wurde dem Verein ein gleichartiges altes Arbeitsgerät angeboten. Vorsitzender Hen ning Dormann fackelte nicht lange: Am Sonntag baute er gemeinsam mit Bernd Zimmermann sowie den beiden Beckedorfer Experten Elfriede und Gustav Ahrendt das wertvolle Relikt auf. Der alte Webstuhl wandert ins Magazin.

veröffentlicht am 30.04.2008 um 00:00 Uhr

Mit vereinten Kräften wird der Webstuhl montiert: Gustav und Elf

"Das konnten wir uns nicht entgehen lassen", freute sich Dormannüber das wohl weit mehr als 100 Jahre alte mächtige Gestell und sein reichhaltiges Zubehör. Sogar ein halbfertiger Teppich war noch eingespannt: "Den bringen wir zu Ende." Denn die erforderliche graue Heidschnuckenwolle wurde gleich mitgeliefert. Aber erst mussten die Helfer den Webstuhl montieren. Das Zusammensetzen der Einzelteile war gar nicht einmal schwierig, weil in früheren Zeiten auch die von Hof zu Hof wandernden Leineweber ihr sperriges Arbeitsgerät transportieren mussten. "Nur die ärmeren Leute besaßen einen Webstuhl", weiß Dormann. Darauf wurden für den eigenen Bedarf Textilien erarbeitet - zum Beispiel für die Aussteuer. So klapperten in den hiesigen Dörfern die großen Gestelle noch bis weit in die zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts hinein. Nur ein Teil des Neuzugangs will Dormann nicht mehr einsetzen: den Originalkamm, der die Kettfäden in gleichmäßigen Abständen zueinander hält. Der kommt in eine Vitrine und wird durch ein gleichartiges Element ersetzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt