weather-image
10°
VfL gewinnt das Finale um den VGH-Cup im Neunmeterschießen gegen Hertha

Wolfsburg gleicht zehn Sekunden vor Schluss aus und holt sich den Titel

Jugendfußball (gk). Die Nachwuchskicker des Bundesligisten VfL Wolfsburg setzten sich im Neunmeterschießen mit 4:3 gegen Hertha BSC Berlin durch und holten den VGH-Cup des VfL Bückeburg. Im kleinen Finale behielt der FC St. Pauli mit 4:3 über den Titelverteidiger VfL Bochum die Oberhand.

veröffentlicht am 23.01.2007 um 00:00 Uhr

Der Titelverteidiger VfL Bochum (l.) scheiterte im Halbfinale de

In zwei Gruppen kämpften zehn C-Junioren Mannschaften um den Einzug in die Halbfinalspiele. Gleich sechs Nachwuchsteams der Bundesligateams Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld, VfL Bochum, Hannover 96, VfL Wolfsburg und Hertha BSC Berlin sowie die weiteren Mannschaften von Eintracht Braunschweig (2. Bundesliga), FC St. Pauli und VfL Osnabrück (beide Regionalliga Nord) sowie dem VfL Bückeburg traten zu den Hallenpartien an. Der VfL Wolfsburg zog ungeschlagen ins Halbfinale ein. Auch die Herthaner blieben ohne Niederlage, trennten sich aber einmal Unentschieden vom VfL Bochum. Der FC St. Pauli und der VfL Bochum kamen als Gruppenzweite weiter. Die Vorrundenergebnisse: Gruppe I: Bückeburg - Aachen 1:1, Bielefeld - St. Pauli 0:2, Bückeburg - Wolfsburg 1:5, St. Pauli - Aachen 4:3, Wolfsburg - Bielefeld 3:0, St. Pauli - Bückeburg 4:1, Aachen - Bielefeld 0:3, Wolfsburg - St. Pauli 2:1, Bielefeld - Bückeburg 4:0, Aachen - Wolfsburg 2:4. Tabelle: 1. VfL Wolfsburg (12/14:4), 2. FC St. Pauli (9/11:6), 3. Arminia Bielefeld (6/7:5), 4. Alemannia Aachen (1/6:12), 5. VfL Bückeburg (1/3:14). Gruppe II: Braunschweig - Hannover 96 1:3, Osnabrück - Bochum 2:1, Braunschweig - Hertha 0:4, Bochum - Hannover 2:0, Hertha - Osnabrück 5:2, Bochum - Braunschweig 3:0, Hannover - Osnabrück 3:1, Hertha - Bochum 0:0, Osnabrück - Braunschweig 7:2, Hannover - Hertha 1:3. Tabelle: 1. Hertha BSC Berlin (10/12:3), 2. VfL Bochum (7/6:2), 3. VfL Osnabrück (6/12:11), 4. Hannover 96 (6/7:7), 5. Eintracht Braunschweig (0/3:17). Im ersten Halbfinale legten die Wolfsburger durch Azali Gogir das 1:0 vor, ehe Daniel Knuk den Rückstand für die Bochumer egalisierte. Durch Ozamorov und Gogir gingen die "Wölfe" 3:1 in Führung, ehe Kiwotek für den Titelverteidiger in der Schlussphase nur noch auf 3:2 verkürzte. Die andere Begegnung zwischen Hertha BSC und FC St. Pauli verlief in den ersten Minuten in ruhigen Bahnen. Doch die Berliner legten durch die Tore von Kevin Loburg, Norman Geski und Omar Ali-Sulda ein sicheres 3:0 vor. Erst in der letzten Minute kamen die Hamburger durch Selent Tidem zum 1:3-Ehrentreffer. Das Spiel um den dritten Platz zwischen dem VfL Bochum und FC St. Pauli verlief dramatisch. Die Paulianer führten durch Steffen Heinemann, Erdem Günes (2) und Selent Tidem schon mit 4:0. Erst in den letzten Minuten wachten die Bochumer auf und kamen durch Rodriguez (2) und Daniel Knuk noch auf 3:4 heran. Im Finale trafen mit dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC Berlin auch die spielstärksten Teams aufeinander. Der VfL legte durch Sunda Luzmahl in der dritten Minute das 1:0 vor. Mark Leinau (5.) gleich den Rückstand für die Berliner wieder aus. Omar Ali-Sulda (12.) brachte die Herthaner mit 2:1 in Führung. Doch zehn Sekunden vor dem Abpfiff des Finales gelang Azali Gogir das2:2. Im folgenden Neunmeterschießen hatte der VfL Wolfsburg die besseren Nerven und holte sich den VGH-Cup.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt