weather-image
28°

Wohnhausbrand - Gutachten nächste Woche

Möllenbeck (crs). Noch immer keine Erkenntnisse gibt esüber die Ursache des Möllenbecker Wohnhausbrandes vom Heiligabend. Für kommende Woche wird das Expertengutachten aus Hannover erwartet. "Ich bin selber gespannt darauf", sagt Kriminalkommissar Ralf Klemm von der Rintelner Polizei, der den Brandsachverständigen vom Landeskriminalamt hinzugezogenhat.

veröffentlicht am 03.01.2007 um 00:00 Uhr

Denn trotz entsprechender Schulung seien die Rintelner Kriminalbeamten bei der Suche nach der Brandursache auf Spezialisten angewiesen: "Brände zählen zu den schwierigsten Ermittlungen überhaupt", sagt Klemm. Oft vernichtet das Feuer selber wichtige Hinweise auf die Brandursache. Das könnte auch in diesem Fall gelten: Der Raum, in dem das Feuer ausgebrochen war, wurde von den Flammen weitgehend zerstört. Am Nachmittag des 24. Dezember war der Dachstuhl eines Drei-Parteien-Hauses am Möllenbecker Apfelkamp nahezu vollständig ausgebrannt (wir berichteten). Nach Auskunft der Polizei dürften zumindest die beiden Dachgeschosswohnungen noch für längere Zeit unbewohnbar bleiben. "Die Instandsetzung nach den Brand- und Löschwasserschäden dürfte mehrere Wochen in Anspruch nehmen", vermutet Klemm.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare