weather-image
21°
×

Wohlstand am seidenen Faden

Hameln. Das Netzwerk „Weserbergland im Wandel“ lädt zu einem Vortrag über die Grenzen des Wachstums auf unserem Planeten in die Hamelner Sumpfblume ein. Zurzeit leben wir so, als wenn wir 1,5 Erden hätten. Die Grenzen des Wachstums seien überschritten, lautet die Argumentation des Vereins. Welche Konsequenzen das für unseren Lebensstil haben sollte, wird Prof. Dr. Nico Paech den Zuhörern erläutern. Der Volkswirtschaftler mit Gastprofessur an der Uni Oldenburg referiert über das Thema „Wohlstand am seidenen Faden“ am Donnerstag, 8. November, um 19 Uhr in der Hamelner Sumpfblume.

veröffentlicht am 25.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige