weather-image
×

Samtgemeinde und TSV Bad Eilsen: Sportplatzsanierung super gelaufen

Wogen um Laufbahn geglättet - Jetzt haben sie sich wieder lieb!

Heeßen (tw). Die Samtgemeinde und der TSV Bad Eilsen haben sich wieder "lieb". Darauf hat jetzt Eilsens Bürgermeister Bernd Schönemann hingewiesen, nachdem die Landes-Zeitung über Klagen des Vereins berichtet hatte, denen zu Folge die 400-Meter-Laufbahn auf dem Sportplatz Heeßen ausgerechnet in der Zeit gesperrt war, in welcher der TSV dort sein "Sp ortfest" ausrichtete.

veröffentlicht am 09.08.2008 um 00:00 Uhr

Schönemann gegenüber der Presse: "Wir haben dem TSV unseren Standpunkt bei einem klärenden Gespräch noch einmal offen gelegt." So sei die Samtgemeinde verpflichtet, die Sportanlagen in einem guten Zustand zu erhalten - das gelte eben auch für die Laufbahn. Die bestehe aus vier Schichten. In Folgeder Starkregenfälle sei die oberste Schicht mit den "dicken Steinen" nach oben gespült worden und habe eine akute Gefahr dargestellt. Der Samtgemeindebürgermeister: "Berücksichtigt man, dass die Laufbahn im Zuge der Sanierung etwa fünf Wochen ,ruhen' muss, dann kamen dafür nur die Sommerferien infrage." Jeglicher andere Zeitraum wäre zu kurz gewesen. Der TSV sei darüber bereits im Juni informiert worden. Weil die Einschränkungen als nicht so gravierend angesehen worden seien, habe sich der Verein entschlossen, das "Sportfest" dennoch zu veranstalten. Prompt sei es ein voller Erfolg geworden. Die Samtgemeinde sei "sehr dankbar", dass sich der TSV beim Eilser Ferienspaß mit gleich drei Angeboten vorbildlich engagiert habe - und das auch 2009 tun wolle. Als der TSV der Samtgemeinde jetzt den Schlüssel zur Sporthalle zurückgab, habe der Verein sogar betont, dass "alles super gelaufen" sei - auch die Kooperation mit dem Eilser Rathaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt