weather-image
27°
Billy Talent geben Konzert in Bielefeld

Wo der Sänger krächzt und die Gitarren krachen

Bielefeld (are). Manche Menschen müssen nicht einmal stinkewütend sein, um ihren Frust rauszulassen. Manche können einfach so losbölken, dass man vor Schreck eine Gänsehaut bekommt. Können schreien, keifen und toben, als wäre es die schönste Sache auf der Welt (die es manchmal zweifellos wohl auch ist…). Einer von denen, die gerne so eine verbale Aggressionsrakete zünden, ist Billy-Talent-Frontmann Ben Kowalewicz. Dabei sieht der Sänger so harmlos aus, als würde er schon mal am Highway anhalten und Blümchen pflücken. Aber das täuscht…

veröffentlicht am 12.09.2009 um 07:27 Uhr

270_008_4167771_frei401_12.jpg

Dass er im Über-die-Bühne-Tollen und im Frust-von-der-Leber-Krakeelen ganz groß ist, zeigt Ben Kowalewicz immer wieder – und am Montag, 16. November sogar ganz in der Nähe: bei einem Konzert in der Bielefelder Seidenstickerhalle, wo als Support-Acts Silverstein und Cancer Bats auftreten.

Wer Billy Talent überhaupt sind? Eine kanadische Hard- und Punkrock-Band, die ihre rotzfrechen, krachend lauten Songs beinahe automatisch an die Spitze der Charts katapultieren: Ihr Debütalbum sorgte 2005 zwar zunächst nur in der Alternative-Szene für Furore, doch der Nachfolger „Billy Talent II“ schoss in Deutschland auf Platz Eins der Albumcharts, der kürzlich erschienene Nachfolger „III“ auf Platz Zwei, die Single „Rusted From The Rain“ auf Platz 12. Was die Musiker auszeichnet? Sie erfinden sich nicht neu, um zu gefallen – das müssen sie ja auch gar nicht, weil der Rockzirkus der vier Kanadier ohnehin blendend läuft.

Daran übrigens ist ein Scherz der Band gar nicht so unschuldig. Gegenüber ihrer Plattenfirma äußerten die Musiker nämlich den Wunsch, Brendan O’Brien als Produzenten für die neue Platte zu gewinnen – der hat schon mit AC/DC, Springsteen, den Red Hot Chili Peppers, Pearl Jam oder den Stone Temple Pilots gearbeitet. Und die nahm die Anfrage ernst und organisierte Termine mit O’Brien, damit er aus dem dritten Album ein Meisterwerk macht. „Es klingt wirklich breit und heavy und trotzdem immer noch sehr lebendig und emotional“, sagt Ben Kowalewicz. Recht hat er…

Knackige Gitarrenriffs und druck-

voller Sound: Billy Talent kommen in die Seidenstickerhalle.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare