weather-image
15°
×

Joachim Menzel ist neuer Vorsitzender

Wittkopp geht

Osterwald. Im Vordergrund der Hauptversammlung des Hochwildringes Osterwald im Marstall in Springe am 12. März standen die Wahlen des neuen Vorstandes. Die Springer Bläsergruppe umrahmte die Sitzung. Neu gewählt wurden: Forstdirektor Joachim Menzel, Springe, Vorsitzender, Burghard Hoberg, Elze, Stellvertreter, Forstamtmann Helmut Welge, Osterwald, Geschäftsführer, Wolfgang Rohrmann, Osterwald, Schatzmeister.

veröffentlicht am 24.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 00:21 Uhr

Der bisherige Vorsitzende Friedrich Wittkopp hatte zwölf Jahre lang souverän die Leitung übernommen und trat aus Altersgründen zurück. Der neue Vorsitzende Joachim Menzel ging in seiner Laudatio auf die geleistete Arbeit von Wittkopp ein und fand nur lobende Worte. Zum Beispiel unter seiner Regie die Verlegung der Zackelschau nach Osterwald, die seit zehn Jahren öffentlichkeitswirkend gerne dort angenommen wird.

Wittkopp übernahm die Leitung der 50-Jahr-Feier des Hochwildringes. 2004 wurde Wittkopp mit der Verdienstnadel in Bronze des LJN ausgezeichnet. Erfreut zeigte sich Menzel bei der Besprechung der Trophäen, dass ein alter, kapitaler Hirsch durch Kai v. Wedemeyer erlegt werden konnte. Leider blieben die noch zusätzlich freigegebenen Kapitalen verborgen. Diesen Hirschen sollte im laufenden Jahr das besondere Interesse gelten. Der weibliche Abschuss konnte mit 36 Stücken auch nicht erfüllt werden. Die Schwarzwildstrecke war mit 199 erlegten Stücken eher gering. Dennoch sollte der Bestand weiter verschärft bejagt werden, insbesondere in der Jugendklasse. Zielführend seien dabei große revierübergreifende Jagden im Herbst und Winter.

Friedrich

Wittkopp bleibt auch künftig dem Hochwildring Osterwald verbunden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige