weather-image
15°
×

Wissenschaftliche Tagung in Hameln

Hameln. Die Studiengruppe „Weserbergland“ der „Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie“ traf sich zur Frühjahrssession wieder in Hameln im Hotel „Mercure“. Die DGOI ist inzwischen die mitgliederstärkste implantologische Gesellschaft in Deutschland, die auch ein hohes internationales Ansehen genießt, ist sie doch „Affilitate Society“ des implantologischen Weltverbandes ICOI. Neben den Mitgliedern der Studiengruppe nahmen auch Gäste, die an einer implantologischen Weiterbildung interessiert sind, an dieser Veranstaltung teil. Auf Einladung des Studiengruppenleiters Dr. Bernd Neuschulz (Mitte) konnte Michael Kohne (li.) als Referent gewonnen werden, der neue Aspekte zur digitalen Implantatprothetik vorstellte. Anschließend hielt Hans J. Schmid (Coach und Unternehmensberater) einen Vortrag zum Thema „Smart Working – Die Lebens-Arbeitsphilosophie“. Alles in allem war der Abend eine Bereicherung für jeden, der daran teilnehmen konnte, waren die Plätze doch limitiert. Es zeigte sich inzwischen zum wiederholten Mal, dass Hameln für die DGOI einen hohen Stellenwert bei der Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen hat, den es noch weiter auszubauen gilt.

veröffentlicht am 15.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige