weather-image
12°
Schützen lassen den Rock im Schrank / Mollenfrühstück auf der Diele

"Wir Schermbecker feiern das kleinste Erntefest der Welt"

Schermbeck (sig). Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass ein Schützenverein ein Erntefest ausrichtet. In Schermbeck gibt es so etwas. "Dafür ist das wohl das kleinste Erntefest der Welt", meinte Schützenchef Wilfried Nagel im Gespräch mit unserer Zeitung. Er trug auf dem Weg zum Erntebauern Kurt Scheel die frisch geflochtene Erntekroneund wurde dabei von zwei jungen Frauen in traditioneller Bückeburger Arbeitstracht eingerahmt.

veröffentlicht am 18.09.2008 um 00:00 Uhr

Schermbecks Schützenchef Wilfried Nagel trägt die Erntekrone.

Besonders begrüßt wurden in der überschaubaren Runde Luhdens stellvertretender Bürgermeister Thomas Beckmann und das Königspaar des Schützenvereins Kleinenbremen Ost- Schermbeck, Angelika und Werner Kuhlmann. Nach einem Willkommenstrunk erwartete die Festteilnehmer ein handfestes Mollenfrühstück. Bei einem Rückblick auf die vergangenen Schermbecker Erntefeste stellte der Schützenchef fest, dass man sich dieses Jahr zum zehnten Male unter der Erntekrone trifft. Zwischendurch wurden die Teilnehmer mit einer besonderen Aufgabe bedacht. Sie sollten das Gewicht eines Kürbisses schätzen, der auf dem Hof der Erntebauern gewachsen war. Mit 47 Kilogramm hatte Thomas Beckmann das Gewicht auf den Punkt genau angegeben. Da er zu zum Zeitpunkt der Preisverteilung das Fest aus beruflichen Gründen bereits verlassen hatte, erhält er eine Flasche Likör nachgereicht. Die Stimmung auf der Diele von Kurt und Lisbeth Scheel, Schermbeck Nr. 2, war rundherum gut. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie sich aus dem gleichen Anlass in zwei Jahren wieder treffen wollen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare