weather-image
16°
SC Rinteln in Kirchbrak / Trainer Thorsten Rinne gibt sich optimistisch / Dennis Rinne und Paul Alles wieder im Team

"Wir holen uns die Punkte vom letzten Sonntag zurück!"

Bezirksliga (jö). Die Punktausbeute des SC Rinteln ist absolut befriedigend. Mit ihren 17 Zählern hat die Mannschaft von Thorsten Rinne schon die Hälfte der Menge beisammen, die erfahrungsgemäß für den Klassenerhalt ausreichen.

veröffentlicht am 07.11.2008 um 00:00 Uhr

"Es hätten drei mehr sein können", meint der Trainer und setzt auf die noch ausstehenden zwei Spielen der Hinrunde. Der SC Rinteln spielt am Sonntag beim Aufsteiger SV Kirchbrak, der nach seinem ordentlichen Saisonstart zuletzt in die Realität des Abstiegskampfes zurückgeholt wurde. In den letzten sechs Spielen verbuchte die Mannschaft von Trainer Werber Brennecke mit dem Unentschieden gegen Gehrden nur ein einziges Pünktchen. In der Reihe der Misserfolge waren deftige Pleiten gegen Halvestorf (1:6) und Union Stadthagen (2:6) enthalten. Thorsten Rinne schaute sich den Aufsteiger an, sah eine Mannschaft, die hinten anfällig ist und mit dem ehemaligen Halvestorfer Nils Meier einen herausragenden Spieler in ihren Reihen hat. Rinnes Zielsetzung: "Wir holen uns in Kirchbrak die Punkte vom letzten Sonntag zurück." Dafür wird er die Mannschaft umstellen. Paul Alles und Dennis Rinne stehen nach ihrer Sperre wieder zur Verfügung. Vorne muss aber wahrscheinlich Johannes Hänke ersetzt werden, der gegen Gehrden nach seinem Tor verletzt ausgewechselt werden musste. Außerdem ist der Einsatz von Sebastian Wittek fraglich. Er musste in der Woche mit Leistenproblemen das Training abbrechen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare