weather-image
14°

Rohdener Jungschützen dominieren – Platz eins in der Mannschafts- und Einzelwertung

Winterschießen mit dem Luftgewehr

Rohden/Grohnde. Der Vorjahressieger SV Rohden I war auch dieses Mal nicht aufzuhalten. Beim letzten Durchgang des Winterschießens Luftgewehr des KSSV Hameln-Pyrmont in Grohnde setzte die erste Mannschaft noch mal ein Ausrufezeichen. In der Aufstellung Bianca Glinke, Jeanette Roy und Lea Wichmann erzielten sie mit 1156 Ringen ihr bestes Mannschaftsergebnis in der offenen Mannschaftswertung, wobei Bianca Glinke mit 393 von 400 Ringen das beste Ergebnis aller Teilnehmer schoss. Damit sicherte sie sich den Titel mit 3445 Ringen vor dem SV Coppenbrügge I (3362 Ringe) und der SGi Hameln I (3357 Ringe). Auch die zweite Mannschaft, in der Aufstellung Tobias Glinke, Dominick Bruns und Nina Kruse, schoss mit 1080 Ringen ihr bestes Ergebnis und landeten auf Platz sechs. In der Einzelwertung der offenen Klasse der 15- bis 20-jährigen Schützen gingen die ersten vier Plätze an die Rohdener Bianca Glinke (1169 Ringe), Jeanette Roy (1155), Lea Wichmann (1121) und Tobias Glinke (1110). Nina Kruse, Dominick Bruns und Lukas Veseley belegten die Plätze 10 bis 13. Mit ihren hervorragenden Ergebnissen waren Bianca und Jeanette die besten Schützinnen aller Teilnehmer – auch der älteren Jahrgänge.

veröffentlicht am 20.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6929573_wvh_1302_Winterschiessen_DSC01411.jpg

Auf Platz zwei nach dem Vorkampf ging die Luftpistolenmannschaft des SV Rohden in den Endkampf des Winterschießens 2013/14. Dieser wurde durch den KSSV Hameln-Pyrmont auf dem Schießstand in Grohnde veranstaltet. Das Team mit Matthias Glinke, Helge Hiddensen und Marian Friedrich wollte der führenden Mannschaft, der SGi Hameln, den Sieg so schwer wie möglich machen. Leider verletzte sich Matthias einen Tag vor dem Wettkampf leicht am Arm, so- dass er nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war und sein gesamtes Leistungsvermögen abrufen konnte. Zwar schossen die drei „Pistoleros“ im Endkampf drei Ringe mehr als die Gilde, doch es reichte nicht mehr zum Gesamtsieg. In der offenen Einzelwertung der Schützen im Alter von 21 bis 55 Jahren sicherte sich Matthias Glinke mit 1099 Ringen den ersten Platz. Auf Platz fünf und sechs folgten Helge Hiddensen und Marian Friedrich, der sein bisher bestes Wettkampfergebnis schoss.

Im Endkampf beim Winterschießen Luftgewehr Auflage sportliche Art in Grohnde ging die Mannschaft vom Schützenverein Rohden auf Platz vier an den Start. Auf dem neuen Stand in Grohnde schoss das Rohdener Team mit Matthias Glinke, Olaf Neitz und Uwe Hoff sein 30-Schuss-Programm in 55 Minuten. Matthias Glinke und Uwe Hoff erzielten einträchtig nebeneinander 292 von 300 Ringen. Olaf Neitz zielte noch etwas genauer und kam auf 294 Ringe.

Mit ihren 878 Ringen und insgesamt 2638 kam die Mannschaft hinter dem SV Afferde I, dem SV Ohr I und dem SV Ohr II auf den vierten Platz von zwölf Teams. In der Einzelwertung „Altersklasse“ holte sich Matthias Glinke mit 885 Ringen die Bronzemedaille vor Olaf Neitz mit 881 Ringen. Auf Rang neun landete Uwe Hoff mit 872 Ringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt