weather-image
24°
Exten-Rinteln gewinnt auswärts bei Mitaufsteiger SG OST Himstedt-Bettrum 32:28

Winter und Timm führen HSG zum Erfolg

Handball (mic). Mit einer starken kämpferischen und taktisch klugen Vorstellung behielten die Handballer der HSG Exten-Rinteln im Duell der Aufsteiger die Oberhand. Im Auswärtsmatch landete die Deppe-Sieben gegen die SG OST Himstedt/Bettrum einen ungefährdeten 32:28-Sieg.

veröffentlicht am 24.09.2007 um 00:00 Uhr

"Wir haben im Hexenkessel der kleinen und engen SG-Sporthalle einen kühlen Kopf behalten. Die Mannschaft hat super gekämpft und eine tolle Moral bewiesen. Zudem war Benjamin Timm in der kritischen Schlussphase ein sicherer Rückhalt", lobte HSG-Linksaußen Christian Winter die glänzende Einstellung seiner Kollegen. Einzig die schwere Fußverletzung von Markus Rinke trübte die Freude der Weserstädter. Der Rückraumstratege musste bereits in der 7. Spielminute das Feld verlassen und wurde mit dem Verdacht auf einen Mittelfußbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Die Deppe-Truppe kam erst langsam in Fahrt und lief einem 0:4-Rückstand hinterher. Rinke und Ermakov erzielten das 6:6 und 13:13-. Anschließend erhielt Alexander Ermakov die rote Karte (28.). Bei einem Tempogegenstoß schlug er seinem Gegenspieler in das Gesicht. Eine dumme und überflüssige Aktion. Trotzdem behauptete die griffige HSG-Crew eine 16:14-Pausenführung. Auch ohne große Alternativen im Rückraum setzten die Weserstädter die Akzente zum 20:15 und 24:18-Zwischenstand. Doch die Hausherren kämpften sich noch einmal heran und verkürzten durch ihren Top-Torjäger Kai Nötzel zum bedrohlichen 24:25. HSG-Coach "Charly" Deppe nahm eine Auszeitund rüttelte seine Jungs wieder wach! Torwart Benjamin Timm zeigte in dieser Phase diverse Glanztaten. Christian Winter avancierte mit seinen Toren zum Matchwinner! Über ein 27:24 ließ die HSG nichts mehr anbrennen. HSG: Winter 11, Ermakov 6, Klaue 5, Ahrens 3, Kortemeier 3, Rinke 2 Grohn 1, H. Müller 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare