weather-image
26°
IHK-Sommerprüfung: Veronika Unnold erzielt in allen Prüfungsteilen die Note Eins

Winter: Gesamtergebnis eine "Spitzenleistung"

Stadthagen (mw). Die Aushändigung der Berufsschul- und Prüfungszeugnisse ist für 116 Absolventen der IHK-Sommerprüfung 2008 der krönende Abschluss ihrer kaufmännischen beziehungsweise gewerblichen Ausbildung gewesen. Elf der ehemaligen Auszubildenden sind bei der Feierstunde im Stadthäger Ratskeller gestern zudem für besondere Prüfungsleistungen geehrt worden.

veröffentlicht am 03.07.2008 um 00:00 Uhr

Reinhard Winter (stehend, v.l.), Heinz-Gerhard Schöttelndreier u

Als "Spitzenleistung" bezeichnete Reinhard Winter, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Stadthagen, das von den Prüfungsteilnehmern erzielte Gesamtergebnis in seiner Festrede. 116 der insgesamt 117 Auszubildenden, die ihre Abschlussprüfung in Stadthagen absolviert hatten, haben bestanden, freute er sich. Die hohe Erfolgsquote führte Winter auf das Engagement der Ausbildungsbetriebe, die gute theoretische Ausbildung in der Berufsschule und die Unterstützung durch die Eltern zurück. Als positiv wertete er in diesem Zusammenhang zudem, dass am 31. Dezember 2007 mit insgesamt rund 450 Ausbildungsplätzen zirka zehn Prozent mehr gemeldet waren als im Vorjahr, und sich dieser Trend auch im Jahr 2008 fortsetze. "Seien Sie mit Engagement bei der Sache", riet Fritz-Peter Klocke, der Vizepräsident der IHK-Hannover, den frischgebackenen Kaufleuten und Gesellen. Diese hätten zwar - bildlich gesprochen - die "Führerscheinprüfung" bestanden, müssten nun aber noch die erforderliche "Fahrpraxis" sammeln. "Greifen Sie zukünftig Angebote zur Weiterbildung auf", empfahl er. Dies sah offensichtlich auch Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier so und gratulierte den jungen Leuten zum Erreichen eines "Etappenziels" ihres Berufslebens. "Sie haben ein Zwischenziel erreicht und werden weiterhin lernen müssen", verdeutlichte er, und wies darauf hin, dass "in Deutschland ein erfolgreiches System mit der dualen Ausbildung" praktiziert werde. Bevor die Berufsschul- und Prüfungszeugnisse an die Ex-Azubis ausgehändigt wurden, wartete auf einige von ihnen noch ein besonderer Moment: Eine "Prämie" erhielt die Einzelhandelskauffrau Veronika Unnold dafür, dass sie in allen Prüfungsteilen mit der Note Eins abgeschlossen hatte. Eine "Lobende Anerkennung" (im Gesamtergebnis mindestens 92 von 100 Punkten) bekamen Tanja Bangert (Bürokauffrau), Andre Märtens und Henry Piassek (beide Fachinformatiker Anwendung), Maria Peters, Marianne Popandopulo, Natalie Richter, Katrin Torke und Katharina Wins (jeweils Kauffrau im Einzelhandel), Jonas Ulbricht (Technischer Produktdesigner) sowie David Johannes Blatt (Technischer Zeichner,Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik). Dass so viele Auszeichnungen auf einmal vergeben werden, habe er seit 15 Jahren nicht mehr erlebt, stellte Winter fest Für musikalische Unterhaltung sorgte die Schülerband der Musikschule Pierre Mensching aus Stadthagen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare