weather-image
×

Freisprechung der Holzmechaniker: Jahrgangsbeste kommen aus Marienau

Wini sorgt für gute Lesitung in der Ausbildung

Marienau (gök). In einem feierlichen Rahmen wurden in den Ausstellungsräumen von der Firma Wini Marienau die neuen Gesellen zum Holzmechaniker freigesprochen. Die acht erfolgreichen Handwerker werden aufgrund ihrer guten Leistungen bis auf eine Ausnahme alle in ihren Ausbildungsfirmen aus Bad Münder und Marienau übernommen, was laut Günter Blötz „in der heutigen Zeit schon außerordentlich gut ist“. Blötz hatte als Koordinator der gewerblichen Abteilung der beufsbildenden Schule in Springe und zugleich Klassenlehrer der künftigen Industriefacharbeiter großen Anteil an dem guten Abschneiden der Azubis. „In der dualen Ausbildung muss verantwortlich miteinander umgegangen werden. Leider wurden zwei Auszubildende von ihrer Firma augenscheinlich nicht gut genug begleitet, sodass die beiden ihre Prüfung wiederholen müssen.“

veröffentlicht am 14.07.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:41 Uhr

„Schmieden Sie Pläne in Richtung des Technikers, Meisters oder bestimmter Fachrichtungen. Das Lernen hört nie auf“, ermahnte Blötz in seiner Abschiedsrede die jungen Handwerker. Die beiden erfolgreichsten Gesellen kommen aus Marienau, sie wurden bei Wini ausgebildet. Niels Breck und Annika Bock schlossen ihre Ausbildung mit einem „Gut“ ab. Des Weiteren bestanden Patrick Hoffmann, Dominik Krämer, Raphael Voltmer, Julia Matzuga, Raphael Freyer und Jan-Hendrick Stucki ihre Prüfung zum Holzmechaniker und können nun als Industriefacharbeiter tätig werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt