weather-image
24°
Schaake: "Machen große Eröffnungsfeier"

Windmühlen-IG plant Tag der offenen Tür

Rodenberg (bab). Mit einem Mühlenfest will die Interessengemeinschaft zum Erhalt der Rodenberger Windmühle mit den Rodenbergern am letzten Wochenende im August den Wiederaufbau der Mühle feiern. Zudem ist der Verein im vergangenen Jahr 30 Jahre alt geworden, hat aber angesichts der Bauarbeiten die Feier bis zur Fertigstellung der Mühle verschoben.

veröffentlicht am 05.08.2008 um 00:00 Uhr

"Wir machen eine große Eröffnungsfeier", sagt Heinrich Schaake, der vom Verein beauftragt ist, an der Organisation mitzuarbeiten. Er bereitet eine Bilderausstellung vor, in der der Prozess von der Ernte bis zum Mehl dokumentiert werden soll. Mühlenbauexperte Rüdiger Hagen werde an unterschiedlichen Mehlsorten die Variationsbreite der Mühlenkunst erläutern. Schaake will mit einem Dreschflegel vorführen, wie das Korn in früheren Zeiten aus den Ähren gewonnen wurde. Außerdem werde es einen Tag der offenen Tür geben. Am 30. Juli 1850 feierten die Gründer der Mühle Richtfest. Am 30. Juli 2008 wurde das neue Dach aufgesetzt. Vereinsvorsitzender Heinrich Grabemann hat die Jahreszahlen am neuen Mühlenkopf anbringen lassen. Die wieder fertiggestellte Rodenberger Windmühle ist die einzige Mühle in Schaumburg, die noch Flügel hat, sagte Hagen.Allerdings könnten diese sich leider nicht drehen. Die Stellung, in der die Flügel nun stehen, nenne man in der Müllersprache "die Schere" oder "lange Arbeitspause". Die Konstruktion des neuen Daches wurde vorsorglich so gefertigt, dass ein Umbau möglich sei, der die Mühle wieder funktionstüchtig machen könnte. Die Verein hat jedoch genug mit den Kosten für die Sanierung zu tun. Wie Grabe mann mitteilte, ist der Verein immer noch auf Spenden angewiesen. Die Reparatur lag finanziell im Rahmen des Gedachten. Mit etwas mehr als 77 000 Euro hatte der Verein gerechnet. Die Kosten werden sich wohl auf 78 300 belaufen, so Grabemann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare