weather-image
36:33-Auswärtssieg für VfL Bad Nenndorf

Willuhn sichert die Punkte

Handball (hga). Mit 36:33 (16:16) gewann der VfL Bad Nenndorf beim TSV Barsinghausen II in der Landesliga, schob sich auf den siebten Platz vor.

veröffentlicht am 14.01.2008 um 00:00 Uhr

"Es war ein klassisches Derby, richtig rassig, mit Höhen und Tiefen", resümierte VfL-Coach Rainer Hinze. "Glücklicherweise haben bei uns die Höhen überwogen", fügte Hinze an. Lange lag der VfL wie beim 7:10 und 9:12 hinten. Mitte der ersten Hälfte brachte Hinze Torhüter Thorsten Willuhn für Gunnar Schaper. Willuhn gab der Mannschaft mehr Sicherheit, dem VfL gelang zur Pause der Ausgleich. Der Seitenwechsel änderte zunächst nichts, wieder lag der VfL hinten. Das 23:22 bedeutete die erste Führung, über 23:23 setzte sich der VfL auf 27:23 und 30:25 ab. Eine stabile Abwehr und einfache Tore im Angriff sorgten in dieser Phase für die Führung. Ein Rückfall in alte Fehler ließ den Vorsprung auf 32:31 schmelzen, ehe Willuhn einige Tore verhinderte und seiner Mannschaft den Auswärtssieg sicherte. VfL: Peters 7, Steinert 6, Kleine 6, Oberheide 6, Zieschank 4, Bartels 3, Zhorzel 3, Schröder 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare