weather-image
10°
×

Der Budo-Club Bodenwerder e. V. hat seinen ersten Großmeister

Willi Tacke hat sein Ziel erreicht

BODENWERDER. Willi Tacke, Vorsitzender vom Budo-Club Bodenwerder e. V. (BCB) stellte sich beim TuS Bothel vor einem hochrangigen Prüferkomitee des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verband e.V. (NJJV) der Prüfung zum 5. DAN Schwarzgurt im Ju-Jutsu. Der 5. DAN ist die größtmögliche Graduierung.

veröffentlicht am 10.12.2019 um 13:14 Uhr

Willi Tacke startete seine Laufbahn beim BCB vor 30 Jahren in der Sportart Judo. Ju-Jutsu ist eine moderne Selbstverteidigungsportart, welche im Wesentlichen aus den Sportarten Judo, Aikido und Karate entstanden ist. Ju-Jutsu wurde im ursprünglich 1969 im Auftrag der Bundesregierung für die Exekutive damals, Polizei, Justiz und Bundesgrenzschutz, entwickelt. Mittlerweile umfasst Ju-Jutsu vom Prinzip Elemente der meisten Kampfsportarten und ist sehr etabliert als moderne Selbstverteidigung und eine offizielle Sportart des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Ju-Jutsu ist mehr als nur Kampfsport und wird von der Bundesregierung gefördert und anerkannt aufgrund seiner Gewaltpräventionsprojekte und Projekte wie „Nicht-mit-mir“ und „Fit-für-die-Fete“, bei denen es darum geht, junge Frauen fit für Situationen im Alltag und am Wochenende zu machen. Durch den Verband NJJV werden viele Schulprojekte unterstützt. Tacke selbst ist im Landesvorstand als Vorsitzender des Bezirksfachverband Hannover mit über 35 Vereinen und 1200 Sportlern sowie im Bundesvorstand als Direktor Marketing für die Kommunikation im Ju-Jutsu deutschlandweit verantwortlich.

Bei der Prüfung zum 5. DAN glänzte Tacke mit seinem umfassenden Technikrepertoire, welches auch durch seine Schwarzgurtgraduierungen im Judo und Taekwondo begünstigt ist. Die Prüfung bestand im Wesentlichen aus 4 Teilen.

Die Verteidigung im Boden ist in der Selbstverteidigung besonders wichtig, da hier gut 80% der Auseinandersetzungen enden. Ju-Jutsu hat für jeden Angriff verschiedene Antworten parat, sanft, mittel und stark. So sind die Techniken sehr wohl dem Angriff und dem Ziel abzuwägen. Möchte ich den Gegner nur warnen oder ihn gar außer Gefecht setzen. Dies beinhaltet den Einsatz von Hebeln, Würgern, Schlägen, Tritten, Halte- und Ausweichtechniken, Würfen etc., aber auch den Einsatz von gerade verfügbaren Gegenständen oder die Waffe des Angreifers gegen diesen.

Im kommenden Jahr kann der Budo-Club Bodenwerder auf seine 50-jährige Geschichte als Judo und Ju-Jutsu Verein zurückblicken. Es wird viele Anfängerlehrgänge geben aber auch eine Jubiläumsgala und einen Bundeslehrgang mit einem Ju-Jutsu Großmeister vom Bundeslehrteam. Tacke unterrichtet Ju-Jutsu beim Budo-Club-Bodenwerder für Jugendliche und Erwachsene Anfänger und Fortgeschrittene. Trainingszeiten können unter Budo-Bodenwerder.de eingesehen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt