weather-image
16°

Weltweite Arbeitsstandards vereinbart

Wilkhahn und IG Metall auf einer Linie

Bad Münder (dis). Der Büromöbelhersteller Wilkhahn in Bad Münder hat sich in einer Vereinbarung mit der Industriegewerkschaft Metall verpflichtet, an seinen Standorten Mindeststandards bei den Arbeitsbedingungen einzuhalten. Wilkhahn sei das erste Unternehmen der deutschen Möbelbranche, das sich gemeinsam mit der IG Metall auf diese Weise „aktiv für die Durchsetzung internationaler Arbeitnehmerrechte“ einsetze, teilte die Firma mit.

veröffentlicht am 18.02.2009 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Wilkhahn


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt