weather-image
10°
Neuwahlen beim Kreisjugendtag des NFV-Kreises Schaumburg in Rolfshagen

Wilhelm Dieterich als Vorsitzender des Jugendausschusses wiedergewählt

Jugendfußball (hga). Der alle drei Jahre stattfindende Kreisjugendtag vom Jugendausschuss des Fußballkreises Schaumburg hat keine Neuerungen gebracht. Bei den satzungsgemäß durchgeführten Neuwahlen des Ausschusses wurde Wilhelm Dieterich als Vorsitzender für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

veröffentlicht am 07.07.2008 um 00:00 Uhr

Wilhelm Dieterich (r.)überreichte die Urkunde für den Sepp-Herbe

Gleichwohl kündigte Dieterich nach der Wahl an, vor Ende seiner neuen Amtszeit den Vorsitz abgeben zu wollen. "Ich möchte dieses Amt im Verlauf der drei Jahre abgeben", erklärte Dieterich. Bei der Suche nach einem Nachfolger sei der Ausschuss fündig geworden, auch wenn der Auserkorene sich noch ziere. Die Wahl sei auf den Staffelleiter der A- und B-Junioren, Uwe Langerwisch, gefallen, so Dieterich. Neu in den Ausschuss gewählt wurden Rolf Schmidt (SC Rinteln) für den ausscheidenden Dieter Halisch und Stefan Kiesewetter (SC Victoria Lauenau) für den bereits ausgeschiedenen Gerrit Lober. Peter Krebs (Staffelleiter E-Junioren), Yvonne Tünnermann (Schulfußballreferentin), Uwe Langerwisch (Staffelleiter A- und B-Junioren), Michael Weule (Staffelleiter C-Junioren und Spielansetzer) sowie Dagmar Kentsch (Staffelleitung Juniorinnen) bestätigte die Versammlung in ihren Ämtern. Krebs ist jetzt zusätzlich für die Verbindung zum Lehrausschuss des Fußballkreises zuständig, Langerwisch stellvertretender Vorsitzender und Spielleiter. Schmidt übernimmt die Staffelleitung der D-Junioren, Kiesewetter ist neuer Staffelleiter für G- und F-Junioren. Zu Beginn der Tagung wies Dieterich darauf hin, da immer wieder Vereine Probleme hätten, ihre Mannschaften voll zu bekommen, dass es die Möglichkeit der Gastspielerlaubnis gäbe. Es folgten die Ehrungen der Meister und Pokalsieger, deren Vereinsvertreter die Pokale und Urkunden entgegennahmen. Die Aktion "Fair ist mehr" - hier werden auf Vorschlag aus den Vereinen besonders faire Verhaltensweisen geehrt - gewann Helge Hertrampf vom TSV Eintracht Bückeberge. Der Coach der E-II-Junioren nahm in einem Spiel gegen den SV Union Stadthagen erst einen und dann zwei Spieler vom Feld, um seine Mannschaft an den verletzungsbedingt geschwächten Gegner anzugleichen. Für den Vorschlag erhielt der Mannschaftsbetreuer Thomas Serinek ebenfalls eine Auszeichnung. Dem Förderpreis der "Ägidius-Braun-Stiftung" vom Deutschen Fußball- Bund erhielt der TuS Jahn Lindhorst. Für eine besonders engagierte Jugendarbeit zeichnete Wilhelm Dieterich den SV Victoria Lauenau mit dem "Sepp-Herberger-Preis" aus. Als fairste Mannschaften bei den A-Junioren erhielt die JSG Lauenhagen-Pollhagen-Nordsehl eine Ehrung, bei den B-Junioren ging diese Auszeichnung an die Reserve der JSG Enzen/Niedernwöhren. Für den Lehrausschuss gab dessen Vorsitzender Ernst Führing einen kurzen Abriss seiner Tätigkeit. Führing wies darauf hin, dass Trainerlizenzen nur noch drei Jahre gültig und die Zahl der Pflicht-Weiterbildungsstunden von 15 auf 20 gestiegen seien. Spielbeginn der kommenden Saison ist nach den Sommerferien der 23. August 2008. Anträge wurden von den Vereinen nicht gestellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt