weather-image
25°
×

Wildvogel positiv getestet - Stallpflicht im Kreis Lippe bleibt

Bei einem Habicht, der im Außenbereich von Bad Salzuflen aufgefunden worden war, wurde die Geflügelpest (Influenza A Subtyp H 5) entdeckt. Im Kreis Lippe ist derzeit nach Angaben der Kreisverwaltung noch kein Hausgeflügelbestand von der Geflügelpest betroffen. "Es zeigt sich jedoch, wie wichtig die Aufstallungspflicht für Geflügel auch im Kreis Lippe ist, um das Geflügel bestmöglich zu schützen", heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises Lippe. Geflügelställe sollten nur mit Schutzkleidung (insbesondere Schuhwerk) betreten werden und jeder Kontakt der Tiere zu Wildvögeln sollte vermieden werden. Nach Einschätzung des Friedrich-Löffler-Instituts ist das Risiko der Ausbreitung der Geflügelpest in Wasservogelpopulationen und der Einschleppung in Geflügelhaltungen und Vogelbestände immer noch hoch. Eine Aufhebung der Allgemeinverfügung zur Aufstallung von Geflügel ist daher laut Kreisverwaltung nicht absehbar. Das zeigten auch die Geflügelpest-Ausbrüche in den vergangenen Tagen in den Kreisen Gütersloh, Minden-Lübbecke und Paderborn, bei denen auch viele Tiere getötet werden mussten. Außerdem seien Wildvogelkadaver aus der Stadt Bielefeld und den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke positiv auf die Seuche getestet worden.

veröffentlicht am 25.03.2021 um 15:52 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige