weather-image

Wildstation: 1627 Tiere aufgenommen

Sachsenhagen (roc). Die Wildtierstation hat Inventur gemacht. Im vergangenen Jahr wurden 1627 Tiere aufgenommen und versorgt. Das Spektrum der Neuzugänge umfasste 183 Arten, teilt Geschäftsführerin Sylvia Cölle mit.

veröffentlicht am 06.03.2007 um 00:00 Uhr

Die Tiere in der Wildtier- und Artenschutzstation wurden gezählt, der Bestand mit dem im Computer abgeglichen. Rekordmonat war der Juli mit 338 Neuzugängen - mehr Tiere als jemals zuvor in einem Monat aufgenommen worden waren. "Eine ordentliche Verwaltung des Tierbestandes ist wichtig. Nur so können wir eine exakte Statistik über unsere Arbeit vorlegen,wie sie unsere Sponsoren und Förderer, etwa das Land Niedersachsen und die Aktion Tier fordern", erläutert Stationsleiter Florian Brandes. Spitzenreiter waren Stock enten (222), gefolgt von Igeln (164). Auf den nächsten Rängen finden sich Amseln (91), Mäusebussarde (69), Ringeltauben (60), Feldhasen (45), Eichhörnchen (43), Mauersegler (41), Mehlschwalben (39) und Turmfalken (36). Erfreulich sei, dass 54 Prozent der aus heimischer Wildbahn kommenden Tiere nach ihrer Genesung oder erfolgreichen Aufzuchtwieder ausgewildert werden konnten. "Jetzt im Winter ist es ruhig, aber die Vorbereitungen auf die Saison 2007 laufen auf Hochtouren", so Cölle. Informationen unter www.wildtierstation.de .

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare