weather-image
×

Wildschwein nach Unfall verendet

Ein Pkw-Fahrer hat am Montag auf der Carl-Wilhelm-Niemeyer Straße im Industriegebiet Hottenbergsfeld in Rohrsen mit seinem Wagen ein Wildschwein erfasst und ist weitergefahren, ohne den Unfall zu melden. Die Polizei Hameln informierte den Jagdpächter des Jagdbezirks Hameln-Rohrsen um 5 Uhr, nachdem ein anderer Verkehrsteilnehmer den Unfall gemeldet hatte. Das Tier war durch den Zusammenstoß quer über die Fahrbahn geschleudert worden und in einer Parkbucht verendet. "Bei Unfällen mit Wildtieren ist in jedem Fall die Polizei zu benachrichtigen, weil verletzte Tiere so schnell wie möglich von ihren Leiden erlöst werden müssen", betont Kreisjägermeister Jürgen Ziegler.

veröffentlicht am 29.07.2019 um 14:10 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt