weather-image
×

Zwei Aktionswochenenden Anfang und Ende September

Wikinger und Trapper treffen sich am Expo-Blick

Steinbergen (red/jlg). Nach Gold schürfen dürfte rund um das Steinzeichen in Steinbergen ziemlich erfolglos enden. Trotzdem geht’s hier vor allem um das, was größtenteils unter der Erde liegt: Gestein. Gar leuchtende Beispiele für in Jahrmillionen gewachsene Erdgeschichte gibt es hier zu sehen. Kugelgranit, Diluvial-Konglomorat oder Disthenquarzit: Man kann’s fehlerfrei teils kaum aussprechen – aber entdecken geht ja auch im Stillen…

veröffentlicht am 25.08.2010 um 17:19 Uhr

Gestein von Alaska bis Zypern: Entstanden aus dem Expo-Projekt Steinzeichen ist der 16 Hektar große Park voller Attraktionen aus den Bereichen Architektur, Erdgeschichte, Kunst, Kultur und Natur. 156 Stufen führen hinauf zum „Jahrtausendblick“. Oben angekommen offenbart sich den Besuchern ein traumhafter Blick über die Weserregion. Möglich, dass sie von dort sogar Wikinger und Trapper sehen…

Wikinger und Trapper?

Jawohl, so wird es sein. Lasso werfen, Bogenschießen und Funkenschlagen mit dem Feuerstein – am kommenden Wochenende des 4. und 5. September können sich Besucher beim Westernfest auf eine Zeitreise in das 18. und 19. Jahrhundert begeben. Das Leben der Trapper und Siedler wird detailgetreu und erlebnisreich dargestellt. Die spektakuläre Messershow, einer der Höhepunkte des Festes, lässt den Gästen immer wieder den Atem stocken. Siedler- und Indianertänze für Kinder sowie Wettbewerbe im Spurenlesen und Anschleichen, mit dem möglichen Abschluss eines „Trapper-Diploms“, gehören ebenso zum Programm.

Historisch und spannend geht es auch am letzten Septemberwochenende weiter wenn am Samstag, 25., und Sonntag, 26. September das Wikingerfest stattfindet. Wikingerdarsteller aus ganz Norddeutschland treffen sich und zeigen Handwerk, Handel, Kleidung und vieles mehr. Ein großes Wikingerlager veranschaulicht das tägliche Leben aus der damaligen Zeit. Die Besucher können an einem Wikinger-Fünfkampf teilnehmen und dabei ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen.

Mehr Informationen unter www.steinzeichen.de

Gestein aus aller Welt: Besucher des Steinzeichens gehen auf eine spannende Entdeckungsreise.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt