weather-image
×

Ortsgruppe vom Dehoga dankt Adolf Schlie für 40 Jahre Vorstandsarbeit / Regionale Rezepte gesucht

Wiebke Sielemann übernimmt das Amt

Esperde. Zur Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband im Gasthaus „Alte Post“ in Esperde begrüßte die 1. Vorsitzende Gabriele Güse alle anwesenden Mitglieder und Gäste. Die Versammlung gedachte der verstorbenen Kollegen Wolfgang und Grete Krieg und Günter Eggers.

veröffentlicht am 21.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:21 Uhr

In ihrem Tätigkeitsbericht erläuterte Gabriele Güse die derzeit relevanten Themen, unter anderem die Neubesetzung des Stadtmanagers, die Mehrwertsteuer und Mindestlohndebatte sowie die angedachten Smiley-Aktionen.

Kassenprüfer Heino Specht bestätigte eine einwandfrei geführte Kasse und bat die Versammlung um Entlastung des Schatzmeisters und um Entlastung des gesamten Vorstandes. Beides wurde gewährt.

Adolf Schlie vom Ratskeller Salzhemmendorf, der 40 Jahre im Vorstand tätig war, teilte der Versammlung mit, dass er nicht mehr zur Verfügung stehe. Sein Amt als stellvertretender Vorsitzende hat Wiebke Sielemann vom Restaurant Landluft Multhöpen übernommen. Wiedergewählt wurden: Derek Clinging vom Hotel Bellevue als stellvertretender Vorsitzender. Heike Güse-Behling vom Hotel zur Post als Schriftführerin, Micaela-Nicole Simon, vom Café am Stift in Hessisch Oldendorf als stellvertretende Schatzmeisterin und Kassenprüfer wurden Ewa Wiegand, von der Alten Post in Esperde und Dieter Kitzinger von der Bierstube Kitzinger in Hameln. Im Anschluss an die Wahlen wurde Adolf Schlie für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Dehoga von Gabriele Güse geehrt. Er erhielt eine Urkunde und eine goldene Ehrennadel. Außerdem bedankte sich Frau Güse für seine 40-jährige Vorstandsarbeit. Frau Güse wies noch einmal auf die gemeinsame Aktion „Regionale Küche“ von der Dewezet und der Dehoga hin. Noch bis zum 30. April können „alte Rezepte“ aus der Region bei der Dewezet oder bei der Ortsgruppe der Dehoga abgegeben, gemailt, gefaxt oder zugeschickt werden. Mit einem interessanten Vortrag von Helge Heinemann zum Titel „Was ist zu tun, wenn die Steuerfahndung ins Haus kommt“ endete die Jahreshauptversammlung.

Gabriele Güse ehrt Adolf Schlie.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige