weather-image
20°
Infoseminar gibt am 18. Oktober im Rehazentrum Einblicke / Die vierjährige Ausbildung beginnt Anfang 2009

Wie man in 700 Stunden Feldenkrais-Pädagoge wird

Bad Eilsen. Ohne einen Fußballunfall wäre die Feldenkrais-Methode vielleicht nie entwickelt worden. Als den israelischen Physiker Dr. Moshé Feldenkrais (1904-1984) 1940 eine Knieverletzung plagte und dieser einer damals wenig vielversprechenden Operation aus dem Wege gehen wollte, nutzte er sein Wissen über Neuroanatomie, Physiologie und Physik, um sich wieder schmerzfrei bewegen zu können. Aus diesen Erfahrungen entwickelte Feldenkrais die nach ihm benannte Lernmethode.

veröffentlicht am 18.09.2008 um 00:00 Uhr

Viele Menschen haben Bewegungen verinnerlicht, die Einschränkungen und sogar Schmerzen bewirken. Mit Hilfe der Feldenkrais-Methode sollen diese körperlichen Gewohnheiten aufgebrochen werden. Die Feldenkrais-Methode nutzt in einzigartiger Weise die angeborene Intelligenz des menschlichen Nervensystems und seine Fähigkeit, lebenslang zu lernen. Sie arbeitet nach den Prinzipien des organischen Lernens, wie es Kleinkindern zueigen ist: Durch neugieriges, forschendes und spielerisches Ausprobieren wird der Bewegungs- und Handlungsspielraum erweitert. Durch die Anweisungen des Feldenkrais-Pädagogen wird dieser Lernprozess angeregt. Anfang 2009 wird eine vierjährige Ausbildung zum Feldenkrais-Pädagogen in zwölf Blöcken mit einem Gesamtumfang von 700 Unterrichtsstunden stattfinden. Um auch Berufstätigen die Teilnahme an diesem professionellen Training zu ermöglichen, findet der Unterricht jeweils von 17 bis 22 Uhr statt. Der Trainer Bill Callison studierte von 1975 bis 1981 bei Dr. M. Feldenkrais und erhielt 1977 seine Anerkennung als Lehrer der Feldenkrais-Methode. Er besitzt außerdem den Magister in klinischer Psychologie. Er wird unterstützt von Co-Trainer Daniel Herrmann und der Assistenztrainerin Elke Söffker. Am Samstag, 18. Oktober, findet im Rehazentrum Bad Eilsen in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ein Informationsseminar statt, in welchem sich Interessierte einen Eindruck von den Lehrern, der Methode und dem Trainingsprogramm machen können. Weitere Informationsseminare gibt es am 25./26. Oktober in der Westfalen-Akademie Minden und am 6./7. Dezember, ebenfalls in der Westfalen-Akademie Minden. Anmeldungen und Rückfragen zum Infoseminar bei Daniel Herrmann, Im Siek 25, 31707 Heeßen, Tel. (0 57 22) 90 71 79, E-Mail: feldenkrais@t-online.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare