weather-image
10°
Grundschüler zu Besuch bei der Auetaler Feuerwehr / Kinder sollen lernen, wie und wann sie Alarm auslösen

Wie hoch ist die Drehleiter, wie schwer ein Schlauch?

Rehren. Rund 60 Kinder der Grundschule Auetal haben die Feuerwehr besucht. Für die Schüler ist der Besuch der Wache in Rehren immer ein besonderes Erlebnis.

veröffentlicht am 21.06.2007 um 00:00 Uhr

Erinnerungsfoto beim Besuch der Fahrzeughalle der Auetaler Feuer

Seit einigen Jahren besuchen in jedem Jahr die jeweils dritten Klassen an einem Vormittag das Feuerwehrhaus und erkunden die Lösch- und Tanklöschfahrzeuge. Die Feuerwehrleute Stefanie Buddensieck und Hauke Menke erklärten den Schülern genau, wie die Gerätschaften an Bord der Fahrzeuge eingesetzt werden und wofür "Spreizer und Schere" auf der Autobahn gebraucht werden, beispielsweise um eingeklemmte Personen aus Fahrzeugen zu befreien. Spannend fanden die Kinder auch die Atemschutzgeräte, den Schnellangriff und die Innenausstattung. Beim Besuch der Feuerwehr geht es aber nicht nur um die technischen Möglichkeiten. In den Räumen des Feuerwehrhauses erklärte Sabrina Gellermann, wie eigentlich ein Feuer entsteht, und wie die Feuerwehr planvoll vorgeht, um einen Einsatz gut zu Ende zu bringen. "Wichtig ist uns, dass den Kindern klar wird, wann sie die Feuerwehr rufen und auf welche Dinge sie dabei achten sollten", erläuterte die 24-Jährige aus Altenhagen. Danach fragten die Kinder all' das, was sie schon immer einmalüber die Feuerwehr wissen wollten: Wie viele Leute braucht man, um ein Haus zu löschen? Wie hoch ist eine Drehleiter? Wie schwer ist ein Schlauch? Wie viele Frauen sind in der Feuerwehr und noch vieles mehr, bevor zum Abschluss eine Feuerwehreinsatzkleidung angezogen wurde, alle Helme im Dunkeln leuchteten und das Martinshorn des "LF 8" die Kinder verabschiedete.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt