weather-image

Wie finanziert Hameln sein 20-Millionen-Euro-Loch?

Hameln muss 20 Millionen Euro an Gewerbesteuern zurückzahlen, einen großen Teil davon noch in diesem Jahr. Da die Rattenfänger-Stadt ohnehin verschuldet ist und in den kommenden Jahren - eigentlich - noch einige millionenschwere Projekte anstehen, stellt sich die Frage: Woher das viele Geld nehmen? Darüber debattieren am heutigen Dienstagnachmittag die Politiker der Stadt in einer außerordentlichen Finanzausschuss-Sitzung in Hameln.

veröffentlicht am 05.12.2017 um 10:58 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare