weather-image
Schaumburger Zeitung präsentiert: 1. Rintelner Gesundheitstag am Sonntag, 11. Juni, im Sparkassen-Foyer

Wie Darmbakterien Krankheitserreger in Schach halten

Rinteln. Dr. Uwe Armbrecht, Arzt für Naturheilverfahren informiert am "1. Rintelner Gesundheitstag" am Sonntag, 11. Juni, im Sparkassen-Foyer in der Klosterstraße, ab 14.30 Uhr über das Thema: "Gesundheit aus dem Darm".

veröffentlicht am 07.06.2006 um 00:00 Uhr

Dr. Uwe Armbrecht

"Heilen mit Bakterien", das ist die Devise des mikrobilogischen Arbeitskreises, dem Dr. Armbrecht in leitender Funktion angehört. Das einfache Wirkprinzip der mikrobiologischen Therapie ist bestechend: Bakterien sind nicht nur Krankheitserreger sondern auch "Gesundheitserreger". Ausgewählte Bakterienstämme werden eingesetzt, um ein gestörtes menschliches Abwehrsystem wieder ins Lot zu bringen. Andere Arten, sogenannte Milchsäurebakterien, werden verwendet, um das Milieu im Darm zu normalisieren und ein harmonisches Miteinander unter den Bakterien der Darmflora wiederherzustellen. Die in unserem Darm lebenden Bakterienüben also eine lebenswichtige Funktionen aus. Dazu gehört an erster Stelle das permanente Training des Immunsystems. Experimente an keimfreien Tieren haben eindrucksvoll belegt, dass ohne diese Darmbakterien im Körper die Entwicklung eines funktionierenden Immunsystems ausbleibt und der Organismus Krankheitserregern schutzlos ausgeliefert ist. Selbst harmlose Bakterien führen dann zu tödlichen Infektionen. Ohne Bakterien gibt es also kein funktionierendes Immunsystem, sagt Dr. Uwe Armbrecht. Die "freundlichen" Darmbakterien errichten aber auch Barrieren gegen Krankheitserreger, die regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Eine Infektion wird verhindert, weil die Eindringlinge keine "freien Plätze" an der Schleimhaut vorfinden und unverrichteter Dinge wieder ausgeschieden werden. Schließlich tragen bestimmte Bakterienarten dazu bei, dass die Darmschleimhaut optimal mit Nährstoffen versorgt wird und andere Bakterien sind in der Lage, lebenswichtige Vitamine für uns zu produzieren. Dr. Armbrecht erwähnt in seinem Vortrag vor allem die Krankheiten, die besonders gut auf eine mikrobiologische Behandlung ansprechen - und er gibt Tipps, was Patienten tun und wie sie ihre Selbstheilungskräfte optimal aktivieren können.

0000417801-11-gross.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare