weather-image
10°

Energie sparen: Mit mineralischen Naturdämmstoffen geht’s noch gesünder

Wie dämmt man richtig?

Energie sparen ist wichtiger denn je. Gut gedämmte Häuser schonen Geldbeutel und Umwelt. Das Angebot an Dämmstoffen ist jedoch unüberschaubar. Was muss bei der Auswahl des Dämmsystems beachtet werden?

veröffentlicht am 11.02.2010 um 17:09 Uhr

Wer sein Haus mit mineralischen Naturdämmstoffen bestückt, wird

Der Dämmwert (Wärmeleitwert) lässt sich leicht vergleichen, doch kann man von einem modernen Wärmedämmsystem noch mehr erwarten? „Sicher“, erläutern Christof Wirth und Gerhard Feller von Dennert-Baustoffe, „mineralische Naturdämmstoffe bieten weitere Vorteile. Ein unvergleichlich angenehmes Raumklima durch die herausragend natürliche Feuchteregulierung ist nur einer davon. Hinzu kommen sommerlicher Hitzeschutz und Schalldämpfung durch die massive kompakte Bauweise.“

Die neuen rein mineralischen Dämmplatten werden aus einem Guss aus Kalk, Sand, Zement und Luft hergestellt, sind unbrennbar und Wasser abweisend, gleichzeitig diffusionsoffen und atmungsaktiv. Ihre feste Struktur und die einfache Verarbeitung erlauben überdies auch ungewöhnliche Gestaltungsformen.

Dank patentierter Fertigung im biologischen Porosierungsverfahren auf der Basis natürlicher Proteine sind die Platten frei von Fasern und Kunststoffen. Die mineralische Dämmplatte besitzt einen durchschnittlichen Wärmeleitwert von 0,045 W/mK. Im Inneren übernimmt die Zellstruktur des Dämmsystems auch die Feuchteregulierung. Alle Komponenten des neuen Dämmsystems sind perfekt aufeinander abgestimmt. Das ist wichtig, denn zusammengetragene Bausteine sind die Hauptursache von Bauschäden bei Häusern mit Wärmedämmverbundsystemen.

Rein mineralische Wärmedämmverbundsysteme haben noch weitere Vorteile. Sie verrotten nicht, bleiben also wertbeständig. Nager und Ungeziefer beißen sich daran außerdem die Zähne aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt