weather-image
23°

Gefahren für Mountainbiker im Kreisforst / Löcher bis zu vier Meter tief / Wege sind sicher

Wie Bombenkrater: Stollen im Wald eingestürzt

Landkreis (fox). Sie sehen aus wie Bombentrichter, die eingestürzten Stollen im Kreisforst. Und sie sind tückisch. Teilweise mit Laub aufgefüllt, teilweise noch nicht vollständig in sich zusammengesackt, stellen die Spätfolgen des Steinkohlebergbaus schlummernde Gefahren dar. Wer mit offenen Augen durch den Wald geht, hat jedoch kaum etwas zu befürchten. Querfeldein-Mountainbiker, die abseits der Wege mit hohem Tempo unterwegs sind, schon eher, meint Wendthagens Revierförster Lothar Seidel und mahnt zur Vorsicht.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 06:48 Uhr

Revierförster Lothar Seidel an einem der eingestürzten Stollen v


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt