weather-image
27°
Spielanlage im Schulhof Silixen eingeweiht / Elektrofirma spendet für Grundschule Süd / Sportler beim Herztest

"Wie baut man einen provisorischen Wasserwerfer?"

Rinteln (who/rd). Am vergangenen Freitag ist erst am Nachmittag Schulschluss gewesen in der Silixer Grundschule - denn Kinder, Eltern und Lehrer haben die offizielle Freigabe des neu gestalteten Schulhofes gefeiert. Während der Festansprache der Schulleiterin Christina Wojan war in der Turnhalle kein Sitzplatz mehr frei. Allen voran richtete die Schulleiterin ein großes Dankeschön an den Planer der Anlage, Jens Esselmann aus Kalletal. Es gibt rustikale Kletteranlagen aus geschälten Baumstämmen, geschützte Sitzecken und einen Bolzplatz, der laut Feststellung von Extertals Bürgermeister Hans Hoppenberg schon "deutliche Gebrauchsspuren" zeigt. In ihrem Dank an die Helfer hob Christina Wojan besonders den Einsatz von Heike Pielsticker aus dem Kollegium bei der Organisation des Arbeitseinsatzes hervor. Dazu die Unterstützung durch die Gemeinde Extertal, den Marketingverein und insgesamt 18 Sponsoren.

veröffentlicht am 31.10.2007 um 00:00 Uhr

Die Kinder der Klasse 3b begleiten Stina Fuhrmann auf eine Zeitr

Die A1-Junioren der JSG Rinteln/Engern folgten dem Ruf von Facharzt Dr. med. Torsten Figura und unterzogen sich im Rahmen der bundesweiten Aktion "Sport mit Herz" (www.sportmitherz.de) speziellen Herz-Checks in dessen Praxis in der Wesermühle. Trainer Thorsten Rinne bedankte sich im Namen der Mannschaft und des SC Rinteln für die Einladung und besondere Form des Sport-Sponsorings bei Dr. Figura mit einem Präsent. Die Rintelner Firma Elektro Fritz feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Dass die Grundschule Süd dadurch ebenfalls Grund zum Feiern hat, liegt an der Spende von 300 Euro, mit der Achim Fritz den Förderverein der Schule bedacht hat. Besucher der Firma hatten den Betrag während des Tages der offenen Tür im Industriegebiet Süd als Geburtstagsgeschenk gegeben. Der Vorsitzende des Vereins, Joachim Spohr , erklärte, das Geld werde für die Beschaffung der lange gewünschten Baumbank auf dem Schulhof eingesetzt. Auch Schulleiter Manfred Asche dankte Fritz für die Spende. Auch in Zukunft wird es in Silixen an gewohnter Stelle eine Nahversorgung mit Lebensmitteln geben, teilten Manfred Stoller, Uwe Terwonne und Burkhard Noltensmeier mit. In den nächsten Wochen finden dazu Umbau- und Renovierungsarbeiten statt. Der Verkauf geht weiter. Ende November ist die Wiedereröffnung unter neuer Leitung geplant. Noch rechtzeitig, bevor es in die Wintermonate geht, hat die Jugendfeuerwehr Rinteln noch die Möglichkeit zur Abnahme der "Jugendflamme". Dazu hatten sich kürzlich in Krankenhagen an die 60 Jungen und Mädchen zusammengefunden, so der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart, Achim Hege r. Die Jugendlichen müssen zum Teil knifflige Aufgaben lösen, zum Beispiel: "Wie konstruiere ich aus Schläuchen, Verteiler und Strahlrohr einen provisorischen Wasserwerfer?" Stadtjugendwart Daniel Jakschik erläutert: Die Jugendflamme sei eine Art Leistungsnachweis für die Jungen und Mädchen, für den es als Beleg ein Abzeichen gebe, das zur Jahreshauptversammlung im neuen Jahr überreicht werde. "Deshalb wollten wir die Abnahme noch in diesem Herbst über die Bühne bringen als Anreiz zum Weitermachen." Bevor sich die Kinder der Klasse 3b der Grundschule Süd in die späten Herbstferien verabschiedet haben, ging es bei einer Projektwoche auf Reisen zu den Ureinwohnern Südamerikas. Für Stina Fuhrmann zählte das Projekt zur Vorbereitung auf ihr zweites Staatsexamen. Zusammen mit Heike Batzer, Brigitte Gramer und Hans-Ulrich Grams hat sie es umgesetzt unter dem Thema "Die Indianer Nordamerikas".

Schulleiter Manfred Asche, Achim Fritz und Joachim Spohr (v.l.)
  • Schulleiter Manfred Asche, Achim Fritz und Joachim Spohr (v.l.) bei der Scheckübergabe.
Fit für die Feuerwehr: Diese Jugendlichen haben die "Jugendflamm
  • Fit für die Feuerwehr: Diese Jugendlichen haben die "Jugendflamme" abgelegt. Fotos: who


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare