weather-image
17°

Gestrichelte Linie für mehr Sicherheit

WGS fordert Behelfsradweg durchs Industriegebiet Süd

Rinteln (crs). "Schüler sind wie Wasser - sie nehmen immer den kürzesten Weg." Dieser Erkenntnis folgend, wollen Gert Armin Neuhäuser und Arnd Richarz den stark frequentierten Schulweg von Krankenhagen nach Rinteln durchs Industriegebiet Süd sicherer gestalten. Die WGS-Kommunalpolitiker schlagen vor: An der Heisterbreite/Aldi sowie Am Stumpfen Turm sollen gestrichelte Linien einen Behelfsradweg ausweisen, ein zeitlich begrenztes absolutes Halteverbots - 7 bis 9 Uhr für die östliche Straßenseite, 12 bis 14 Uhr für die westliche - soll das Freihalten sicherstellen.

veröffentlicht am 28.09.2007 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt