weather-image
14°
×

Tausende Apps bieten ihre Dienste für die perfekte Vorhersage an

Wetterstationen fürs Handy

Während man früher auf die nächsten Nachrichten im Radio oder die große Wetterkarte der Tagesschau warten musste, um zu sehen, ob am Wochenende Grillwetter ist, haben es Smartphone-Nutzer heute leichter: Mehr als 7500 Apps stehen allein im Playstore von Google bereit. Nochmal so viele gibt es im iTunes Store für iPhone und iPad. Viele der kleinen Helfer sind kostenlos zu haben, andere kosten ein paar Euro. Einige Apps finanzieren sich über Werbung, die eingeblendet wird, andere sind komplett frei. Wer es ganz genau wissen will, wird aber um die jeweilige Profi-Version der Programme nicht herumkommen und dafür entsprechend bezahlen müssen.

veröffentlicht am 10.04.2013 um 09:40 Uhr

Autor:

Die Daten stammen in den meisten Fällen von Anbietern, die Wetteraufzeichnungen von Flughäfen, Behörden und anderen Institutionen speichern und zusammenfassen. So können die Apps relativ exakte Auskünfte über Wetterlage, Wind, Luftdruck und weitere Parameter zu jedem beliebigen Standpunkt ausgeben.

Aber der Umfang der Anwendungen ist nicht auf eine einfache Wettervorhersage beschränkt. Spezielle Apps geben Auskunft über Schneehöhen in den Skigebieten Europas, andere über die exakten Winddaten am Lieblings-Surfspot (z.B. Windfinder.com).

Andere App-Entwickler setzen weniger auf umfassende Daten, Wetterkarten und Vorhersagen sondern halten es minimalsitisch. Die Android-App „Sunny“ zeigt neben der aktuellen Temperatur kurz und knapp das Wetter für die kommenden Tage an. Alles auf einem Bildschirm. Der Clou: Je nach Bewölkung färbt sich der Hintergrund. In der Nacht lässt die App auch den Mond aufgehen. Für die Onlineredaktion eine der gelungensten Wetter-Apps, die derzeit zu haben sind. Besser wird das Wetter aber auch mit dieser App nicht.

4 Bilder
Windfinder verpasst keine Böe.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige