weather-image
Annette Achilles will die Wette Thomas Gottschalk anbieten / Mittags- und Winterfahren gut angenommen

Wetten, dass fünf Draisinen einen Eisenbahnwaggon ziehen?

Rinteln (wm). Stadtmanagerin Annette Achillesüberraschte die Pro-Rinteln-Mitglieder am Mittwochabend im Hotel "Stadt Kassel" mit einer witzigen Idee: Man könnte doch Thomas Gottschalk für "Wetten, dass..." eine Draisinen-Wette anbieten: Fünf mit Damen besetzte Draisinen ("Frauenpower") ziehen einen Eisenbahnwaggon 50 Meter weit, auf dem die Krankenhäger Cheerleaders tanzen. Allgemeine Zustimmung im Saal: Das sei durchaus einen Versuch wert.

veröffentlicht am 23.11.2007 um 00:00 Uhr

Preisfrage: Können fünf dieser Fahrrad-Draisinen einen mit Perso

Auch sonst hat sich das Pro-Rinteln-Team eine Menge einfallen lassen, um im kommenden Jahr für die Draisinen zu werben. So gibt es ein neues Angebot für Schulklassen, Schulausflüge auf Draisinen zu veranstalten. Für ein spannendes Animationsprogramm für die jungen Leute will Alfred Schneider sorgen mit Bogenschießen, Beil- und Messerwerfen, selbstverständlich wird in Alverdissen auf dem Rastplatz auch gegrillt. Angeschrieben habe man in einem sinnvollen Umkreis Behörden wie Busreiseunternehmen, für die sich ein Tagesausflug lohnen würde, schilderte Annette Achilles - mit guter Resonanz. Selbstverständlich werde auch ausgewertet, "wie die Gäste auf uns aufmerksam geworden sind". Gut angenommen worden seien die Mittagsfahrten mit Imbiss und Kaffee zur Halbzeit auf der Strecke. Seit August, so Annette Achilles, seienüber hundert Draisinen mittags gestartet mit rund 400 Fahrgästen, denn immer vier passen auf eine Draisine. Super angelaufen seien auch die Winterfahrten mit Grünkohl und Glühwein zum Aufwärmen im "Grünen Tal". Für die Draisinen werben künftig die Busse, die in Detmold und Lemgo fahren, und geworben wird wieder auf mehreren großen Messen wie im nahen Einzugsbereich, also Stadthagen, Minden und beim "Fahrradtag" in Paderborn. Mit rund 1800 Fahrten laufe das Draisinenprojekt nach wie vor gut, auch weil es gelungen sei, durch die Mittagsfahrten fehlende Tagesfahrten zu kompensieren. Bei den "Erlebniswochenenden" setze man im nächsten Jahr auf ein neues "Baukastensystem", das heißt, Besucher können sich selber zusammenstellen, was ihnen Spaß macht, also beispielsweise eine Draisinenfahrt mit einem Museumsbesuch und einer Schlauchbootfahrt auf der Weser kombinieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt