weather-image
×

Die Ausstellung am Treffpunkt der Wesionäre / Dewezet-Leseranalyse

Wesiotreffen - BUND-Ausstellung

Weserbergland (kv). Das nächste Wesionärstreffen hat Ralf Hermes (herral) vom BUND organisiert. Es findet am 22. Juni um 19 Uhr in den Räumen der Stadtwerke Hameln, Hafenstraße 14, statt.

veröffentlicht am 16.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:21 Uhr

In den Räumen der Stadtwerke informiert der BUND Niedersachsen über Spezialitäten aus unserem Bundesland. „Heimatgenüsse aus Niedersachsen“ ist der Name der Ausstellung. „Niedersachsens Kulturlandschaften sind einzigartig in ihrer Vielfalt. Das Weserbergland, der Harz, Nordsee und Elberaum, die jeweiligen Landschaften mit ihrem bedeutenden Artenreichtum von Tieren und Pflanzen sind nicht nur Heimat der Menschen. Die Schönheit der Landschaften ist die Basis für den Tourismus. Er erschließt den Bewohnern bedeutende Einnahmequellen. Die Ausstellung weist auf die Schönheiten hin, sie zeigt aber auch die Bedrohungen auf, denen unsere Kulturlandschaften ausgesetzt sind. „Über Jahrhunderte prägte traditionelle bäuerliche Landwirtschaft unsere Landschaft. Doch diese historisch gewachsene Kulturlandschaft ist in Gefahr. Traditionelle, nachhaltige Nutzungen wie Streuobstwiesen und schonende Beweidungsformen sind nicht mehr rentabel. Wenn sich die traditionelle Bewirtschaftung nicht mehr lohnt, werden diese Landschaften mit ihren charakteristischen Erzeugnissen, wie beispielsweise Heidehonig, verschwinden. Hier sollen die vom BUND-Niedersachsen erstellte Ausstellung und mehrere dazu gehörende Kurzfilme gegensteuern. Den Besuchern wird der Blick für die Schönheit der Kulturlandschaft und für ihren Reichtum geöffnet. ’Wir möchten aber auch Wege zeigen, wie jeder durch sein Verhalten zum Erhalt schöner, abwechslungsreicher Landschaften beitragen kann!‘ Die Stadtwerke Hameln selbst sorgen in enger Kooperation mit den regionalen Landwirten für einen umfassenden Boden- und Gewässerschutz – für eine hervorragende Trinkwasserqualität, auch für nachfolgende Generationen. Sie stellen deshalb gern ihre Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Eine Infotafel der Stadtwerke zum Grundwasserschutz und zur Kooperation mit den Landwirten im Bereich Tünderanger ergänzt die BUND-Ausstellung.

Bis Freitag, 25. Juni ist die Ausstellung jeweils Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr geöffnet.“ Soweit Hermes zur Ausstellung.

Die Chefredakteurin der Dewezet, Julia Niemeyer, informiert im Gespräch mit Carsten Holexa von Radio Aktiv über die Leseranalyse (Readerscan), die von der Dewezet durchgeführt worden ist. Ralf Hermes hat auch diesen Audiobeitrag bei Wesio veröffentlicht. Seine Medien finden Sie bei Wesio im Internet unter wesio.de/user/herral.

„Wesionär“ Bob Tyler informiert bei Wesio über eine Fahrt, die er mit alten Kameraden nach Manchester unternommen hat. Tyler lebt seit vielen Jahren mit seiner finnischen Frau in Hameln. Er ist ehemaliger Soldat der britischen Rheinarme. Mehr Informationen unter ...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt