weather-image
×

Gute Zusammenarbeit mit Zivilisten ist der Kameradschaft wichtig

Wesertal Reservisten schulten Helfer am Unfallort

Hameln. Die Reservistenkameradschaft Wesertal hat jetzt im Rahmen einer zivil-militärischen Zusammenarbeit eine Fortbildung zum Thema „Helfer am Unfallort“ angeboten. Mit dabei waren nicht nur Mitglieder des Reservistenverbandes, sondern auch Zivilisten, die ihr Wissen zum Thema „helfen“ auffrischen wollten. Als Ausbildungsleiter konnte Oliver Mielke gewonnen werden. Er ist Sanitätslehrfeldwebel der Bundeswehr und Lehrrettungsassistent. Neben den Ersthelfer-Themen wie Herz-Lungen Wiederbelebung, bergen aus Gefahrensituationen, Lagerungsarten und Verbandslehre wurden häufig auftretende Hilfeszenarien behandelt. Anhand von verschiedenen Fallbeispielen wurden die Teilnehmer in Situationen gebracht, in denen sie sich als Ersthelfer beweisen mussten. Sei es bei der Erkennung und Behandlung gesundheitsbedingter Notlagen wie Zuckerschock, Herzinfarkt oder Schlaganfall oder unfallbedingter Verletzungen, wie Verkehrsunfällen, Verbrennungen, Haushaltsunfällen und dem Umgang mit verletzten Kindern. Ein weiterer Ausbildungspunkt war die Bewältigung von Stress. Gedankt wurde der Reservistenkameradschaft Hameln, die sich um die Verpflegung der Teilnehmer gekümmert hatte. Die Reservisten verstehen sich als Mittler zwischen Bundeswehr und Bevölkerung und laden auch Zivilisten ein, bei ihnen mitzumachen. Gleichgültig ob ehemaliger Soldat oder Zivilist, wer Leistungs-, Einsatzbereitschaft und Disziplin mitbringt, ist willkommen. Interessenten wenden sich an Ralf Bauherr, 05151/45602 oder zweirad.bauherr@t-online.de

veröffentlicht am 14.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt