weather-image
27°
Abschied von Konrad Stresing und Wahl von Dr. Bernd Soyke mit Thomas Engeling und David Azizi als Stellvertreter

Weser Zugvogel weitet seine Flügel aus

Hameln. Seit 1990 stand Konrad Stresing an der Spitze des RRV Hameln „Weser Zugvogel“, hat in diesen mehr als zwei Jahrzehnten den Verein mit Sachkompetenz und immer wieder neuen Ideen geführt. Jetzt stellte sich der Klein Berkeler bei der Hauptversammlung des 70-Mitgliedervereins im TC-Heim aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl. Und wie sich das für einen vorausschauenden Vereinslenker gehört, hat er durch eine Satzungsänderung seinem Nachfolger Dr. Bernd Soyke (50) mit Thomas Engelking (49) und David Azizi (52) auch gleich zwei weitere gleichberechtigte Vorsitzende an die Seite gestellt, damit die Arbeit an der Vereinsspitze auf breiteren Schultern ruht. „Ich hoffe, dass das Trio in Zukunft vertrauensvoll zusammenarbeitet und sich die Aufgaben teilt“, so der Träger vieler Auszeichnungen im BDR und NRV und seit 1963 Vereinsmitglied bei den Zugvögeln.

veröffentlicht am 04.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_6299359_wvh_0404_Weser_Zugvogel_RHS_5221.jpg

Als größten Erfolg stellte er in seinem Jahresbericht die Erringung des Titels „Deutscher Einzelfahrzeitmeister sowie Vizemeister auf der Straße bei den Ärzten und Apothekern“ durch Bernd Soyke in Hamburg vor. Aber auch die Erfolge der anderen 19 Lizenzfahrer auf Bezirks- und Landesebene konnten sich sehen lassen, wobei nicht nur Straßenrennen und Kriterien gefahren wurden, sondern auch Crossrennen. Hier reicht das Altersspektrum übrigens von 16 bis 72 Jahre. Notwendig dazu sei nicht nur das fast ganzjährige Training auf der Straße, sondern auch Kraft- und Konditionsbolzen in der Halle. „Hier leistetet Fitnesslehrer Thomas Engelbrecht tolle Arbeit“, sind sich alle Fahrer einig. Seit zwei Jahren engagiert sich der erst nach dem Krieg gegründete Radsportverein auch verstärkt im Breitensportbereich, was 2012 zur Wiederauflage des „Rattenfänger RTF“ mit über 200 Teilnehmern führte. Am 2. Juni erlebt die Veranstaltung in diesem Jahr eine Neuauflage. Vorher, am 4. Mai, darf der Verein bereits die Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren der Amateure und Jedermann-Fahrer ausrichten. Letzteres richtet sich in erster Linie an Hobbysportler, die dabei noch nicht einmal über eine Zeitfahrmaschine verfügen müssen, sondern nur aus „Fun“ dabei sein möchten.

Weitere infos finden Sie auf der Website des Vereins unter www.rrvhameln-pyrmont.de rhs

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare