weather-image
×

Deutscher Frauenring e.V. sucht weitere Mitglieder für seine Arbeit

Werbung mit neuem Slogan

Hameln. Auf ein Jahr mit viel Engagement und überraschenden Entwicklungen konnte das Vorstandsmitglied vom Ortsrings Hameln des Deutschen Frauenringes e.V. (DFR) Ingrid Scheunpflug anlässlich der Jahreshauptversammlung zurückblicken. Themen wie Kultur und Religion, Politik sowie Soziales wurden unter anderem in zahlreichen gut besuchten, öffentlichen Vortragsveranstaltungen aufgegriffen.

veröffentlicht am 07.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 22:41 Uhr

Die Vorsitzende des Ortsringes, Brigitte Schulz, gab den Mitgliedern einen Einblick in die umfangreiche Vorstandsarbeit. Als besonderen Höhepunkt bezeichnete sie den Besuch der Feier anlässlich des 60-jährigen Bestehens des DFR-Bundesverbandes in Berlin sowie die Reise mit dem Landesverband nach Bulgarien, die vom Hamelner Vorstandsmitglied Ingrid Scheunpflug organisiert und geleitet wurde.

Auch in diesem Jahr stehen dem Ortsring Hameln mit dem zukünftige Frauenarchiv für Hameln und dem 32. Europatag des Deutschen Frauenring e.V. Landesverband Niedersachsen am 6. Mai 2010 in Bad Pyrmont wichtige Aufgaben bevor. Leider hatten die engagierten Hamelner Frauen – wie viele andere Vereine auch – im vergangenen Jahr einen Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Aktuell gehören 69 Damen dem DFR-Ortsring Hameln an. Zukünftig soll mit dem Slogan des DFR „…weil es sich lohnt“ neue Mitglieder für die ehrenamtliche Arbeit interessiert und geworben werden. Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde der gesamte Vorstand von der Versammlung einstimmig bestätigt: Vorsitz: Brigitte Schulz; stellvertretende Vorsitzende: Hannelore Mundhenke; Schatzmeisterin: Sieglinde Ritterbusch; Schriftführerin: Ingrid Scheunpflug; Beisitzerinnen: Gertraude Kämpf und Christa Freund-Jasmer. Einstimmig wurde auch die vom Vorstand beantragte Beitragserhöhung beschlossen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige