weather-image
LZ präsentiert "Bückeburger Street-Soccer WM 2006" / 32 Mannschaften gesucht

Wer wird Bückeburgs Straßen-WM-Team?

Bückeburg (rc). Unter dem Titel "Bückeburger Street-Soccer WM 2006" suchen der VfL Bückeburg, das Schild-Center und die Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung die beste Straßenmannschaft Bückeburgs.

veröffentlicht am 05.04.2006 um 00:00 Uhr

"Bückeburger Street-Soccer WM 2006": Im Soccer-Court vor Schild

Teilnehmen können Sechser-Mannschaften, gemischt mit Mädchen und Jungs oder aber auch reine Mädchen- oder Jungenmannschaften. Das Alter ist auf maximal zwölf Jahre begrenzt. Im Soccer-Court vor dem Schild-Center treten die gemeldeten Mannschaften, die jeweils einen WM-Teilnehmer vertreten, gegeneinander an. Die Siegermannschaft gewinnt sechs Original-Trikots der deutschen Nationalmannschaft, gestiftet von der Landes-Zeitung. Auch die Nächstplatzierten erhalten wertvolle Preise, wie Bälle oder Gutscheine, gestiftet von der Sportabteilung des Schild-Centers. Gespielt wird die Bückeburger Street-Soccer WM im Rahmen der Bückeburger Autoschau, die am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Mai, in der Bückeburger Innenstadt stattfindet. Vor dem Schild-Center wird ein 15 mal 10 Meter großer Soccer-Court mit hohen Banden und Netzen aufgebaut, den der VfL Bückeburg organisiert hat und den er die zwei Tage betreuen wird. Jeweils um 14 Uhr ist Anstoß. Bis jeweils 17 Uhr wird ein modifiziertes WM-Turnier nachgespielt. Wenn sich 32 Mannschaften melden - davon ist im fußballbegeisterten Bückeburg mit seinem hervorragend in der Jugendarbeit verankerten VfL Bückeburg zu rechnen - werden am Sonnabend in 16 Spielen im K.o.-System die 16 Endrundenteilnehmer ermittelt, die am Sonntag - auch im K.o.-System - ihren Bückeburger Straßenfußball-Weltmeister ermitteln. Im Vorfeld werden die Organisatoren jedem gemeldeten Team einen WM-Teilnehmer als Paten zulosen. Die Spielpaarungen werden ebenfalls von uns ausgelost: nicht etwa in unterschiedliche Töpfen verteilt, wie beim großen Vorbild, sondern jeder gegen jeden. Es kann also durchaus sein, dass es bereits in der Vorrunde zum Aufeinandertreffen der Giganten Brasilien gegen Deutschland oder Italien gegen Argentinien kommt. Genauso gut ist es möglich, dass mit gutem Fußball und Losglück Außenseiter wie Trinidad & Tobago gegen Togo das Endspiel bestreiten. Jeder, der Lust hat mitzumachen, ist aufgefordert, sein Team zusammenzustellen und schnellstmöglich unserer Zeitung zu melden. Wer zuerst kommt, malt zuerst: Die ersten 32 Meldungen haben Vorrang, danach wird die Meldeliste geschlossen und Nachzügler auf die Nachrückerliste gesetzt. Meldeschluss ist auf jeden Fall am Freitag, 21. April, Punkt 12 Uhr. Am Sonnabend, 22. April, können die gemeldeten Mannschaften ab 11 Uhr bei der großen Auslosung im Schild-Center erfahren, welche Nation sie bei der "Bückeburger Street-Soccer WM 2006" vertreten. Bis zum Anstoß am 6. Mai ist dann jede Mannschaft aufgefordert, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie beim Turnier auftritt: mit eigenen Trikots, Ghana-Tattoos auf den Wangen oder gar einem eigenen Fan-Club mit Fahnen, Tröten, Trommeln oder Cheerleadern. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, um während der Auto-Schau WM- Stimmung in die Innenstadt zu zaubern. Wer gegen wen spielt, wird in einer zweiten Auslosung am Donnerstag, 27. April, um 17 Uhr in der LZ-Geschäftstelle an der Langen Straße ausgelost. Bis dahin sind noch Änderungen in der Team-Zusammensetzung möglich Noch kurz einige Modalitäten: Vier Spieler sind auf dem Feld, zwei können gewechselt werden, gespielt wird zehn Minuten ohne Pause und Seitenwechsel. Schiedsrichter gibt es nicht, die Mannschaften sollen sich im "Fairplay" über strittige Szenen einigen. Bälle und Leibchen stellen das Schild-Center und der VfL. Der VfLsucht noch Sponsoren, die mit Bandenwerbung die Jugendarbeit des Vereins fördern wollen. Bitte melden bei Martin Brandt: (0 57 22) 201-311. Anmeldungen nehmen wir ab sofort schriftlich entgegen. E-Mail: lz-redaktion@landes-zeitung.de ; Fax: (0 57 22) 96 87-566; Post: Lange Straße 20, 31675 Bückeburg; Stichwort: "Soccer-WM". In der Anmeldung müssen sechs Namen samt Geburtsdaten angegeben werden, außerdem ist ein Kapitän zu bestimmen, samt Adresse, E-Mail-Adresse und Rufnummer. Außerdem wäre es gut, wenn ein erwachsener Betreuer genannt werden kann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare