weather-image
17°

Hamelner können sich noch heute fürs „Forum“ anmelden / Am 22. Juni wird getagt

Wer will bei der Fußgängerzone mitreden?

Hameln (wul). Heute ist der letzte Tag, an dem sich Hamelner bei der Stadt anmelden können, um an dem „Forum Fußgängerzone“ teilzunehmen, das am Montag 22. Juni, stattfinden wird. Wer ausgewählt wird, kann seine Meinung zur Planung der Neugestaltung von Oster- und Bäckerstraße und dem Pferdemarkt einfließen lassen. Ziel des Forums ist es, Lösungen zu finden, die von der Bevölkerung mitgetragen werden, nachdem der Politik häufig vorgeworfen worden war, die öffentliche Meinung nicht ausreichend zu berücksichtigen.

veröffentlicht am 11.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.12.2009 um 14:00 Uhr

Fußgängerzone
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bislang haben sich 36 Bürger beworben, darüber hinaus sind acht von der Verwaltung ausgewählt worden, erklärt Stadtsprecher Thomas Wahmes. Um sie zu rekrutieren, wurden 300 Einwohner nach einem Zufallsprinzip angeschrieben. Die Resonanz sei „o.k.“, sagt Wahmes auf die Frage, ob die Stadt mit dem Rücklauf zufrieden sei.

Insgesamt sollen 45 Bürger über diese beiden Verfahren zusammenkommen und das „Forum“ komplettieren. Melden sich heute noch weitere an, entscheidet das Los, wer letztlich mitmachen kann. Um sich zu bewerben, müssen keine bestimmten Kriterien erfüllt werden.

Ebenfalls teilnehmen werden fünf Vertreter des Zweckbündnisses, das sich gegen eine umfassende Sanierung der Fußgängerzone ausgesprochen hatte, sowie Anlieger und Einzelhändler aus der Fußgängerzone, außerdem fünf Schüler, zehn Ratsmitglieder und fünf Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Am 22. Juni ab 18 Uhr wird den Teilnehmern im Hotel Stadt Hameln unter Moderation des Bielefelder Architekten Reinhard Drees die bisherige Planung zur Neugestaltung der Fußgängerzone präsentiert. Anschließend sollen die Mitwirkenden in Kleingruppen konstruktiv diskutieren und Verbesserungsvorschläge erarbeiten. Sollte die Zeit nicht ausreichen, könne ein weiterer Termin angesetzt werden, wie Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann angekündigt hatte.

Wer an einer Mitarbeit im Forum interessiert ist, kann sich noch heute per E-Mail über stadtplanung@hameln.de anmelden oder eine Postkarte bei der Stadt Hameln, Abteilung Stadtentwicklung und Planung, Rathausplatz 1, abgeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?