weather-image
Jedermannfliegen des FCM Condor zum Abschluss des Jubiläumjahrs

Wer schon einmal fliegen wollte...

Meinsen (mig). Offizieller Schlusspunkt des Jubiläumsjahres: Wer schon immer einmal fliegen wollte, konnte diesen Traum in Meinsen verwirklichen. Beim Jedermannfliegen des FMC Condor Bückeburg wurden die Teilnehmer zunächst in die Technik eingewiesen und durften dann das Steuer-Ruder selbst übernehmen.

veröffentlicht am 10.09.2007 um 00:00 Uhr

Früh übt sich...: der Vorsitzende Andreas Ahrens-Sander erklärt

Die Situation ist kritisch. Angestrengt blicken die 17-jährige Simone und ihr Fluglehrer in die Höhe und beobachten, wie der kleine Elektroflieger fast senkrecht nach unten schießt. "Das kommt vom starken Wind", erklärt der zweite Vorsitzende des Vereins, Jörg Warnecke und schaut besorgt gen Himmel. Gut, dass die junge Amateurpilotin die schwierigeSituation nicht allein meistern muss. Aufgrund einer speziellen Schaltung kann ihr Lehrer das missglückte Manöver ausputzen - das kleine Flugzeug zieht wieder hoch. "Wir sind mit der Beteiligung sehr zufrieden, das ist ein schönes Event", freut sich Warnecke über die zahlreichen Gäste. Bis zum Mittag waren auf dem Modellfluggelände am Mittellandkanal zehn Anfänger-Flüge gestartet worden, "die Jugendlichen waren sehr neugierig". Vor allem interessierte die Nachwuchspiloten die Frage nach dem geeigneten Anfängermodell. Viel Geld müssen Einsteiger nämlich nicht mitbringen - Fertigmodelle gibt es schon ab 150 Euro. "Da hat sich vom Preis und auch technisch viel getan", macht Warnecke deutlich. Auch die Motoren und Akkus wurden in den vergangenenJahren besser und günstiger - Anfängern empfiehlt Warnecke ein Flugzeug aus Schaumstoff. Zum Schluss des offiziellen Jubiläumsprogramms zog Andreas Ahrens-Sander, Vorsitzender des seit 1982 bestehenden Vereins, dann ein kurzes Fazit. "Wir hatten eine großartige Jubiläumsveranstaltung; mit so vielen Besuchern haben wir nicht gerechnet." In Zukunft möchte der FMC eng mit Bückeburger Schulen zusammenarbeiten und hatdeshalb die Einrichtung einer Modell-Flug-AG vorgeschlagen. Noch befindet sich das Projekt aber im Planungsstadium.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt