weather-image
×

Junggesellenclub hat 104 Mitglieder / In Hamburg wird die Nacht zum Tag gemacht

Wer heiratet, wird passives Mitglied

Reinerbeck. Um es gleich vorwegzunehmen: Der bewährte Vorstand des „Junggesellenclubs von 1923 e. V. Reinerbeck“ mit Präsident Kevin Jürgens an der Spitze wurde in der Generalversammlung einstimmig wiedergewählt. So bekleiden sein Stellvertreter Hans-Heinrich Pape, Kassenwart Timo Stuckenbrock mit Stellvertreter Ulf Wittrock und stellvertretender Schriftführer Marc Jürgens weiterhin ihre Ämter. Nur Philipp Pape wurde zum neuen Schriftführer gewählt, sein Vorgänger Harald Gabriel steuerte zwischenzeitlich „in den Hafen der Ehe“ und wurde damit automatisch zum passiven Mitglied.

veröffentlicht am 23.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:41 Uhr

Wiederwahl gab es auch für den bewährten Vergnügungsrat André Heuer und Fred Jürgens, neuer „Oberhofattaché“ wurde für dieses Jahr Thomas Wilhelm. Zuvor hatte nach Eröffnung der Generalversammlung durch Junggesellenpräsident Kevin Jürgens der scheidende Schriftführer Harald Gabriel den Jahresbericht 2013 gegeben: Skat und Knobeln für das ganze Dorf, Himmelfahrtstour, Felgenfest in Fuhlen, 115 Jahre MGV Reinerbeck, Erntefestgestaltung und Besuch bei der 150-jährigen Brauerei Strate in Detmold waren Eckpunkte eines lebendigen Vereins- und Dorflebens. Höhepunkt aber war das 90-jährige Bestehen des Reinerbecker Junggesellenclubs, das mit einem dreitägigen Scheunenfest unter großer Anteilnahme der Dorfbevölkerung gefeiert wurde. Der Jahresschluss beinhaltete dann die Teilnahme am Volkstrauertag, die Organisation des Laternenumzuges mit dem DRK, das traditionelle Bosselturnier gegen die Feuerwehr und ein „illustres Arbeitsessen“ in Reinerbeck und Hameln.

Der Junggesellenclub zählt 104 Mitglieder, davon 27 Aktive (Unverheiratete), 61 Passive und 16 Fördernde und ist damit eine der tragenden Säulen der Reinerbecker Dorfgemeinschaft. Einen zufriedenstellenden Kassenbericht präsentierte Kassenwart Timo Stuckenbrock, von den Prüfern Marcus Glöckner und Volker Pieper für einwandfrei befunden. Daraufhin erhielt der gesamte Vorstand einstimmig Entlastung. Zu neuen Kassenprüfern wurden Marcus Glöckner und Burkhard Pape berufen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft zeichneten Kevin Jürgens und sein Stellvertrter Hans-Heinrich Pape mit Ehrennadel und Urkunde Torsten Pieper und für 50-jährige Mitgliedschaft Klaus und Günter Löffler sowie Christian Keßler aus.

Aktiv geht’s auch in diesem Jahre zu: Schon in Kürze steht eine Hamburg-Fahrt auf dem Programm der Männer, dort wollen die Reinerbecker „die Nacht zum Tage machen“, es folgt in Reinerbeck der Skat- und Knobelabend für das ganze Dorf, die Himmelfahrtstour ist wieder angesagt und das Erntefest. Wie in den Vorjahren schließen das Boßelturnier gegen die Feuerwehr und das traditionelle „Arbeitsessen“ das Vereinsjahr des Junggesellenclubs Reinerbeck ab.wj

Der Junggesellenclub Reinerbeck (v. li.) mit dem 2. Vorsitzenden Hans-Heinrich Pape, den Geehrten Klaus und Günter Löffler, Christian Keßler, Torsten Pieper und dem Vorsitzenden Kevin Jürgens. wj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt