weather-image
22°
Ausschuss beschließt: Runder Tisch für den Sport noch vor den Sommerferien / Diskussion über Hallenzeiten

Wer die stärkste Lobby hat, erhält den höchsten Zuschuss

Rinteln (wm). Mehr als eine Stunde lang diskutierte der Sportausschuss am Dienstagabendüber ein Rintelner Sportforum - kurz vor den Kommunalwahlen auf Antrag der WGS im Rat beschlossen und bis heute noch nicht eingerichtet - und landete nach endlosem formalen Gezerre um die richtige Formulierung am Ende beim Machbaren: Ein Runder Tisch für alle Sportvereine soll es sein, an dem alle ihre Probleme austauschen können. Wie das praktisch aussehen soll, wer daran teilnehmen darf, das will der Ausschuss noch vor den Sommerferien entscheiden.

veröffentlicht am 22.06.2007 um 00:00 Uhr

Der ursprüngliche Anspruch, dass das ganze wissenschaftlich begleitet werden sollte, wie in der Stadt St. Augustin - was viel Geld kosten würde - ist vom Tisch, denn diese Arbeit leistet inzwischen der Landkreis Schaumburg. Der hat in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund eine Studie über die Entwicklungdes Sports im Schaumburger Land in Auftrag gegeben - eingeschlossen die Stadt Rinteln. Eine Studie, zu der Bürger befragt werden und ein Sportstättenatlas erstellt werden soll. Eine Aufgabe, mit der nach Meinung der Verwaltung ein "Rintelner Sportforum" hoffnungslosüberfordert wäre, nämlich einen "Masterplan für die nächsten 15 Jahre" aufzustellen. Worüber sich die Gemüter an einem "Runden Tisch Sport" in Rinteln vermutlich tatsächlich erregen werden, das ließ sich am Dienstag aus der Debatte heraushören. Ein paar Kostproben, ein Vorgeschmack auf die möglichen Diskussionen - Stichworte, notiert, ohne den Anspruch, exakt wörtliches Zitat zu sein: Da blockieren zwei Rhönradler eine Stunde lang die Kreissporthalle. In Todenmann könnte auch der SC-Real spielen, dann wäre der Platz wenigstens genutzt. In Rinteln gibt es Vereine, die kassieren Zuschüsse mit Hinweis auf ihre Jugendarbeit, haben aber grad mal vier Jugendliche Beim Sport wird mit zweierlei Maß gemessen. Die Ortsräte kriegen eine Pauschale und verteilen dann die Gelder nach dem Motto, wer am lautesten schreit, wer die stärkste Lobby hat, erhält den höchsten Zuschuss. In Todenmann stehen Container und eine Flutlichtanlage, die niemand benutzt - wohin damit? Die Hallenzeiten sind ungerecht verteilt, es gibt dafür keinen kompetenten Ansprechpartner. Logisch, dass sich die Verwaltung gegen diese Unterstellung verwahrte - Hans-Georg Dlugosch betonte, bei der Verteilung der Hallenzeiten seien alle Vereine zugegen, Probleme gebe es nicht -überzeugen konnte er die Ausschussmitglieder nicht. Was folgte, war dasübliche parteipolitische Hickhack - die SPD stimmte erwartungsgemäß die Gegenseite nieder, die längst einen Kompromiss vorgeschlagen hatte, ebenso wie die grüne Ratsdame Ursula Helmhold, und das, obwohl die Sozialdemokraten in dieser Situation auch kein anderes, geschweige denn besseres Konzept zu bieten hatten. Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz will nicht ausschließen, dass die wissenschaftliche Untersuchung auf Landkreisebene für Rinteln Überraschungen bergen könnte - auch mit Blick auf den demographischen Wandel und die damit verbundenen Konsequenzen für den Sportstättenbau in den nächsten 20 Jahren: "Dann reden wir vielleicht über neue Turnhallen für den Gesundheitssport von Senioren, nicht mehr über neue Fußballplätze, einfach deshalb, weil es dann keine Fußballjugend mehr gibt." Erste Anzeichen für diese Entwicklung seien schon auf den Dörfern zu sehen. Buchholz betonte, dass sich die Stadt schon heute darum bemüht, auf aktuelle Trends zu reagieren, wie die Aktivität der letzten Monate zeige: Der Bau der Kanuanleger und Informationsschilder an der Weser, das Schlauchbootangebot für Touristen, die Verbesserung der Wander- wie Radwege plus Infrastruktur und die Ausweisung von Nordic-Walking-Strecken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare