weather-image
×

Anna Weitkamp, Janina Bock und Sarah Linea Lindemann gewinnen den ersten MetroGastro-Cup

Wer da nicht ins Schwitzen kommt

Hameln. Nach einer schriftlichen Vorausscheidung kämpften die jeweils acht besten Auszubildenden im dritten Lehrjahr aus dem Bereich Koch und Hotelfachmann um die Teilnahme an der niedersächsischen Jugendmeisterschaft der Köche und Hotelfachwirte. Und erstmals ging es auch um einen von der Metro ausgelobten Preis für die Auszubildenden im Kreis Hameln-Pyrmont. Der Kochnachwuchs sollte ein dreigängiges Menü kreieren. Als Pflichtkomponenten mussten in der Vorspeise Wolfsbarsch, im Hauptgang Kalbsrücken, Kalbsschulter und Aubergine sowie im Dessert Limette und Orange verarbeitet werden. Die Restaurantfachleute mussten den Serviceablaufplan schreiben, ihren Tisch entsprechend eindecken und gemeinsam mit den Hotelfachleuten die Gäste bedienen. Dazu gehörte auch das Herstellen eines Cocktails. Die Aufgabe der Hotelfachleute bestand darin, ein Einladungs-Mailing zu schreiben, ein Gastgespräch zu führen und mit den Restaurantfachleuten den Service durchzuführen. Außerdem musste ein Zimmercheck durchgeführt werden. Überdies mussten sich die Auszubildenden mit einer Warenerkennung beschäftigen. Bewertet wurden die Teilnehmer von Fachleuten aus der Gastronomie. Gisela Grimme, die Schulleiterin der Elisabeth-Selbert-Schule, und Thomas Ellmer, der Vorsitzende des Hamelner Köche-Vereins, begrüßten die Gäste aus Politik und Wirtschaft. Gewinner des MetroGastro-Cups 2015 bei den Köchen wurde Anna Weitkamp vom Schlosshotel Münchhausen in Schwöbber (dewezet Video), den zweiten Platz belegte Wayne-Sören Sundermann vom Mercure Hotel in Hameln, Dritter wurde Kevin Wißing von der Lehrküche Hameln.

veröffentlicht am 03.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr

Den Metro Gastro-Cup 2015 der Restaurantfachleute gewann Sarah Linea Lindemann vom Steigenberger Hotel & Spa in Bad Pyrmont, der zweite Platz ging an Sasa Cocic vom Felsenkeller Hotel und Restaurant in Coppenbrügge und den dritten Platz belegte Christina Sander vom Berggasthaus Ziegenbuche in Bad Münder. Bei den Hotelfachleuten ging der MetroGastro-Cup 2015 an Janina Bock vom Schlosshotel Münchhausen in Schwöbber, Zweite wurde Jessica Franziska Junge vom Hotel Jugendstil in Hameln und den dritten Platz belegte Adriana Gniatczyk vom Hotel Stadt Hameln.

Den Gewinnern wurden von Dirk Ruhm von der MetroGastro, Thomas Ellmer und Rainer Stiewe, Abteilungsleiter des Ernährungsgewerbes an der Elisabeth-Selbert-Schule, Medaillen, Urkunden sowie „Das Kochbuch – Hameln-Bad Pyrmont“ des Vereins der Köche überreicht. Teilnehmer der Kreisjugendmeisterschaft meinten: „Es hat Spaß gemacht, aber jetzt bin ich völlig platt“ und „Super-Vorbereitung auf die Prüfung.“ Die Gewinner aus den drei Fachbereichen werden an der niedersächsischen Jugendmeisterschaft am 14. und 15. April 2016 in Göttingen teilnehmen, berichtet Rainer Stiewe. Die Kreisjugendmeisterschaft ist ein Wettbewerb für Auszubildende im dritten Jahr der Berufsbilder Koch, Restaurantfachkraft und Hotelfachkraft, der vom Verein der Köche Hameln-Pyrmont und der Elisabeth-Selbert-Schule durchgeführt wird. Erstmals wurde jetzt auch der MetroGastro-Cup verliehen. Dieser Wettbewerb wird von dem neuen Hauptsponsor MetroGastro, von der Sparkasse Weserbergland, der Volksbank Hameln-Stadthagen, Wein Strecke, Getränke Waldhoff, Melitta und McDonalds unterstützt. Darüber hinaus konnte die Firma Dieckmann Cereals als neuer Sponsor gewonnen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt