weather-image
24°
B 65: Umbau am Knoten Drei Steine Aufreger im Bauausschuss

Wer bestellt, bezahlt: Politiker lehnen Kostenübernahme ab

Bad Nenndorf (rwe). Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen. Dementsprechend kam aus dem Bauausschuss bei dessen Sitzung zum Ausbau der B 65 (wir berichteten gestern) ein klares Nein zu einerÜbernahme für die Umbaukosten am Knoten Drei Steine. Wenn der Landkreis die 2+1-Lösung für die B 65 anstrenge, so die Meinung, solle er auch die finanziellen Mittel aufbringen.

veröffentlicht am 01.03.2008 um 00:00 Uhr

Um die Kreuzung Drei Steine zu verlegen und zum Knotenpunkt umzubauen, wäre eine Summe von etwa 13,6 Millionen nötig. Grob geschätzt auf 3,2 Millionen Euro dürfte sich der Anteil belaufen, der auf Bad Nenndorf nach den Kreuzungsrichtlinien im Bundesfernstraßengesetz zukäme. Indiskutabel nannten die Politiker unisono den Betrag. Auch wenn ein eventuell 1,5 Millionen Euro dicker Entflechtungszuschuss fließen würde, hätte die Stadt noch 1,7 Millionen Euro zu bezahlen. Die Förderung sei nicht sicher, warnte SPD-Ratsherr Volker Busse. Er erinnerte an die Aussage des Landrats in der Wandelhalle, für die Geldfrage eine Lösung zu finden. Busse stellte maximal eine Million Euro als Festpreis in Aussicht, inklusive der 800 000 Euro an Mehrkosten für die extra gewünschte Erlengrund-Verlängerung. Für Kreisbaudezernent Karl-Erich Smalian hat die Stadt keine Wahl. Kommt der Planfeststellungsbeschluss, dann schreibt das Gesetz den Beitrag vor. Er riet den Bad Nenndorfern, in Stadthagen, Rodenberg und bei der Wirtschaft Geld einzuwerben. Der Landrat stehe zu seinem Wort, auch selber bis an die "Schmerzgrenze" zu gehen. Wo die allerdings liegt, konnte Smalian nicht sagen. Denn noch sind die Kosten nicht bekannt, die dem Landkreis an den Knotenpunkten der Bundesstraße 65 mit den Kreisstraßen entstehen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare