weather-image
18°
×

Stamm St. Franziskus feierte 60-jähriges Bestehen im Regenbogen

Wenn Pfadfinder einen Partyservice bestellen

Hameln. 60 Jahre deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg in Hameln. Grund genug für den Stamm St. Franziskus gemeinsam mit aktiven, ehemaligen und Nicht-Pfadfindern zu feiern. Das Fest fand jetzt rund um das Kultur- und Kommunikationszentrum Regenbogen statt.

veröffentlicht am 15.09.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 10:21 Uhr

Begonnen wurde am Samstag um 12 Uhr. Auf dem Außengelände des Regenbogens konnten die Besucher jede Menge Pfadfinderluft schnuppern. So wurde unter anderem gemeinsam mit den Besuchern ein klassisches Pfadfinderlager nachgestellt. Dabei durften Lagerfeuer, Gitarrenmusik und Stockbrot natürlich nicht fehlen. Auch andere Programmpunkte sorgten bei Jung und Alt für Vergnügen. Die Gäste konnten sich zum Beispiel in einem der Kanus des Stammes fotografieren lassen, sich in einer Hüpfburg austoben oder sich anhand zahlreicher Stellwände über die Geschichte des größten Hamelner Stammes informieren. Zudem erwarben viele Besucher die eigens zum Jubiläum erstellte Stammeschronik, die auf 200 Seiten einen bunten Einblick in sechs Jahrzehnte Stammesleben bietet. Unterdessen liefen im Regenbogen die Vorbereitungen für die Mitglieder- und Ehemaligenfeier. Ab 19 Uhr erschienen mehr als 150 geladene Gäste. Schnell entstand auch dort eine familiäre Atmosphäre. Nach einem reichhaltigen Buffet schaute man in einer Talkshow auf 60 Jahre Lager, Gruppenstunden und Anekdoten zurück.

Die Talkgäste des Moderators und ehemaligen Stammesvorsitzenden Andreas Jungnitz reichten dabei vom Gründungsmitglied Franz

Casper bis zum aktuellen Vorstandsmitglied Elisabeth Widenka. Gemeinsam mit den beiden anderen Talkgästen Georg Albrecht und Roland Klingberg zeigte man sich dankbar für eine ereignisreiche Pfadfinderzeit, die viele Spuren im Leben hinterlassen habe.

Ehemalige und aktive Pfadfinder bei Musik und Stockbrot am Lagerfeuer auf der Wiese des Hamelner Regenbogens.

Die Gäste waren überzeugt, dass der Stamm St. Franziskus erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit leiste. Doch mit der Talkshow war der Abend noch nicht vorbei. Bis tief in die Nacht wurde gefeiert, Musik gemacht und an gemeinsame Erlebnisse erinnert. Am Sonntag präsentierten sich die Pfadfinder dann im Gottesdienst der katholischen St. Elisabeth-Gemeinde, der von ihnen mit gestaltet wurde. Für die musikalische Begleitung sorgte eine Spontanband aus ehemaligen und aktiven Stammesmitgliedern. Nach diesem gelungenen Abschluss hieß es dann „Gut Pfad“ und auf ein baldiges Wiedersehen, spätestens beim nächsten Jubiläum.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt