weather-image
Schneegestöber aus der Kanone bringt Weihnachtsmarkt in Schwung

Wenn Frau Holle die Arbeit verweigert...

Stadthagen (tes). Als sich gestern weiße Flocken auf den historischen Marktplatz herabsenkten, sind so manchem Weihnachtsmarktbesucher Zweifel gekommen, ob dies mit rechten Dingen zuging. Zu Recht: Eine Schneekanone übernahm die Arbeit, die Frau Holle verweigerte. Denn schließlich: Im Schnee schmecken Glühwein und Mandeln doppelt so gut.

veröffentlicht am 10.12.2007 um 00:00 Uhr

Vorsicht Gegenwind: Beim Weihnachtsmarkt kommt der Schnee wie au

Auch wenn milde Temperaturen und Nieselregen einiges an Vorstellungskraft nötig machten, war die Schneedusche ein Riesenspaß für die Kinder. Das Stadtmarketing Stadthagen und Rüdiger Preiß von der Veranstaltungsagentur "First Dream" brachten mit dieser Aktion den Weihnachtsmarkt in der Kreisstadt in Schwung. Preiß sorgte den ganzen Nachmittag für den ordnungsgemäßen Betrieb der Kanone und erwies sich dabei als echter Schaumschläger. Erste Kostproben der jungen Besucher hatten schnell ergeben, dass es sich bei diesem Schnee um Schaum handelte. "Nicht giftig, aber noch schneller geschmolzen", erklärte Preiß. Von "Leise rieselt der Schnnee" konnte ebenfalls keine Rede sein. Die Kanone machte ihrem Namen alle Ehre und schoss aus vollen Rohren und mit viel Lärm die weiße Pracht auf den Marktplatz. Kein dauerhaftes Vergnügen, aber für viele Anreiz genug, die eine oder andere Leckerei mehr zu genießen und durch die kleine Budenstadt zu schlendern, um nach Weihnachtsgeschenken Ausschau zu halten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt