weather-image
25°
Spielmannszug und Nachwuchs der Feuerwehr Evesen feiern gemeinsame ihre runden Geburtstage

"Wenn es euch nicht gäbe, wären wir um vieles ärmer"

Evesen (bus). Eine rekordverdächtige Grußwortrednerzahl hat am Freitag die Beliebtheit des Spielmannszugs und der Nachwuchsabteilung der Feuerwehr Evesen unter Beweis gestellt. Gleich 15 Männer brachten ihre Verbundenheit zu den Unterabteilungen der Eveser Blauröcke zum Ausdruck. Die von Spielleuten (50 Jahre) und Jugendfeuerwehr (25) im "Eveser Krug" gemeinsam gefeierten Geburtstage erlebten eine rekordverdächtige Flut an Auszeichnungen. Dass den Teilnehmern die Puste nicht ausging, lag vor allem am Feuerwehr-Musikzug Rinteln, der das Publikum ein ums andere Mal mit schmissigen Weisen begeisterte.

veröffentlicht am 23.05.2006 um 00:00 Uhr

Hans-Jürgen Everding (v.l.), Wolfgang Güldner, Günther Möller, W

Und am Einfallsreichtum der Jugendfeuerwehr, die unter dem Motto "It's Showtime" eine Tanzvorführung und einen Sketch zum Besten gaben. Im Grußwort-Geschwader nahmen für die musikalische Abteilung Bezirksstabsführer Gerhard Rating und Kreisstabführer Stefan Fuhrich, für das Löschwesen Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote und Kreisjugendfeuerwehrwart Frank Lohmann herausragende Stellungen ein. Die Verdienste beider Jubilar-Gemeinschaften brachte indes Pastor Heinz Schultheiß auf den Punkt. "Wenn es euch nicht gäbe, wären wir um vieles ärmer", stellte der Geistliche heraus. "Ihr seid wichtige Säulen der Gemeinde." Er hoffe, dass deren Auftreten und Verhalten auf andere Vereine, Verbände und Parteien der Ortschaft abfärbe. Aus der Zahl der Geehrten ragten auf Seiten der Musiker (Leitung: Karsten Theine) die Gründungsmitglieder Hans-Jürgen Everding, Wolfgang Güldner, Günther Möller, Willi Wilharm und Karl Driftmeier (Ehrennadel in Gold mit Diamanten der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände), bei den Feuerwehrleuten Karsten Belz, Carsten Ebeling, Andreas Franke und Reiner Weßling (Niedersächsisches Ehrenabzeichen) heraus. Die Spielleute Monika Güldner, Eberhard Milz, Olaf Tegtmeier und Karsten Theine erhielten für 30 Jahre aktives Musizieren goldene Ehrennadeln. Lohmann übereichte Jugendfeuerwehrwart Holger Riensche einen Ehrenwimpel.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare