weather-image
23°
Zehn Jahre "Baby-Treff" beim Kinderschutzbund / Jubiläum mit Kinder und Eltern

"Wenn es den Müttern gut geht..."

Rinteln (who). Seit genau zehn Jahren gibt es mit dem "Baby-Treff" beim Kinderschutzbund Rinteln e.V. ein Angebot, das sich speziell an Mütter mit kleinen Kindern im Alter von bis zu einem Jahr richtet. Zur Jubiläumsfeier ist sogar die erste Müttergruppe mit den sieben "Gründungskindern dabei gewesen.

veröffentlicht am 03.03.2007 um 00:00 Uhr

Lydia Wallenstein hatte den Baby-Treff am 26. Februar 1997 in Rinteln gestartet, nachdem sie bis dahin in Bückeburg eine Stillgruppe geleitet hatte. Karin Dieckmann, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Rinteln, habe den Anstoß zur Gründung des Baby-Treffs gegeben, erinnerte Lydia Wallenstein: "Sie hat mich damals angerufen und gefragt, ,kann man so etwas nicht auch in Rinteln machen?'" "Lydia hat im Grunde ein Auffangnetz aufgebaut, das insbesondere Müttern nach der Geburt ihres ersten Kindes Rat und Hilfe bietet, wenn es zum Beispiel darum geht, was zu tun ist, wenn das Baby erkrankt", erläuterte Karin Diekmann das Konzept. Auf diese Weise biete der Baby-Treff Hilfestellung, "das Gefühl des Alleingelassenseins zu bewältigen". "Wenn es den Müttern gut geht, geht es den Kindern gut und dann geht es auch der ganzen Familie gut", zitierte Karin Dieckmann zur Feier des Zehnjährigen den Leitsatz Lydia Wallensteins. Der Erfolg des Baby-Treffs und der enorme Zuspruch der "Ehemaligen" auf die Einladung zum Jubiläum im Kinderschutzbundhaus beim Rathaus sprechen für sich. In den vergangenen zehn Jahren haben rund 160 Mütter mit ihren Kindern die Treffen besucht, die heute an jedem zweiten und vierten Dienstag von 10 bis 12 Uhr im Monat im Haus des Kinderschutzbundes stattfinden. Das Programm zum Jubiläumsfeiertag richtete Lydia Wallenstein sowohl an die Mütter als auch an die Kinder. Während für die Kinder Spielerisches im Vordergrund stand lag das Schwergewicht für die Mütter mehr auf dem Wellness-Sektor mit Wohlfühl-Massagen und Gesundheitsberatung sowie Tipps und Kostproben für gesunde Ernährung. Der Auftritt von Dagmar Dreke aus Estebrügge bei Jork im alten Land richtete sich vorrangig an die Erwachsenen. Sie ist bekannt durch Lesungen humorvoll, hintergründiger Lyrik von Goethe bis Ringelnatz sowie durch Hörfunk- und Fernsehproduktionen. Allerdings war das Lied vom "lieben Mütterlein", dass sein Töchterlein für eine kriminelle Karriere geschult hat, wohl eher satirisch gemeint und nicht ausdrücklich für Kinderohren bestimmt. Kontakt und Information zum Baby-Treff: Lydia Wallenstein, 05751/917437 oder Kinderschutzbund Rinteln, 05751/917437; www.kinderschutzbund-rinteln.de .

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare