weather-image
16°
Vorschau auf 425-Jahr-Feier / Wiedereröffnung des Museums und Theaterzug als Höhepunkte

Wenn ein ganzes Dorf zur Partymeile wird

Osterwald (hen). Auf seinem Weg nach Salzhemmendorf ritt Herzog Julius von Braunschweig durch den Osterwald. Während einer Rast im Wald scharrten die Pferde schwarze Steinkohle frei. So kam es – der Sage nach – um 1585 zur Gründung des Bergortes durch Bergleute. In den nächsten Jahrhunderten war Osterwald als kleiner Industriestandort bekanntlich sehr erfolgreich. Auf engstem Raum fanden sich das Bergwerk, die Glashütte, eine Ziegelei sowie Kalk- und Sandsteinbrüche, deren Spuren noch heute zu finden sind. Der jüngste Ortsteil der Gemeinde Salzhemmendorf wird aus Anlass des 425-jährigen Bestehens in diesem Jahr zu einer einzigen Partymeile – gefeiert wird von April bis September.

veröffentlicht am 22.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 23.02.2010 um 10:11 Uhr

270_008_4251514_lkcs102_23.jpg

In der Vorbereitung des Großprojekts, zu dessen Höhepunkten die Wiedereinweihung des modernisierten Bergwerksmuseums und ein szenischer Spaziergang der Osterwaldbühne zu historischen Stätten zählen, wurde ein Gremium aus Ortsrat und Kulturgemeinschaft gebildet. „Ohne die vielen Helfer wäre so etwas aber gar nicht möglich“, sagen Walter Kramer, Ortsbürgermeister und stellvertretender Vorsitzender der Kulturgemeinschaft, sowie Hans-Joachim Höflich, Vorsitzender der Kulturgemeinschaft und stellvertretender Ortsbürgermeister. Unter Regie des Ortsrates sind zahlreiche Vereine mit im Boot, um die einzelnen Veranstaltungen zu koordinieren und vorzubereiten. Darüber hinaus wird eine Festschrift erstellt, und auch die Ortschronik soll mit Unterstützung des Historikers Olaf Grohmann fortgeschrieben werden. Die Programmpunkte in der Vorschau:

30. April: Eröffnungsveranstaltung im Kreis geladener Gäste im Deutschen Haus. Start einer Fotoausstellung, die das ganze Jahr über zu sehen sein wird.

8. Mai: Dorfrallye – Osterwalder Vereine veranstalten einen spannenden und lehrreichen Spaziergang durch den Ort.

29. Mai: Sommerfest des Kindergartens Glück Auf.

12. Juni: Tag der offenen Tür zur Wiedereröffnung des Bergwerkmuseums nach umfangreicher Modernisierung und Neukonzeptionierung der Ausstellungen.

13. Juni: Tag der offenen Tür im Museum und Beginn der Stollenführungen. Außerdem Zackelschau des Hochwildringes mit Informationen auch für auswärtige Besucher.

19. Juni: Kickerturnier von Motorradgemeinschaft und Motor-Club um Pokale. Am Abend findet eine Disko für die Jugend statt.

20. Juni: „Spontanes“ Sommerfest auf den Terrassen des Deutschen Hauses, bei dem vor allem Alt- und Neubürger einander kennenlernen sollen.

17. Juli: Nachmittag für die Osterwalder Senioren. Die Rudolf-Hartung-Stiftung lädt ins Deutsche Haus.

4. bis 7. August: Sportwoche der Sportfreunde.

15. August: 425-Meter-Lauf für Kinder und 4,25- Kilometer-Lauf.

22. August: Bergmusikverein und Kirchenvorstand laden ein zur Musikalischen Zeitreise I in der Christuskirche, bei der sie die letzten vier Jahrhunderte musikalisch Revue passieren lassen.

11. September: Ausbringen der 425-Jahr-Jubiläumsscheibe des Schützenvereins.

12. September: Musikalische Zeitreise II.

18. September: Szenischer Spaziergang mit der Osterwaldbühne, inszeniert nach Texten von Hartmut Friedrich, mit Theaterzug durch den Ort zu Stätten mit historischem Bezug zu Osterwald. Anschließend Eintreffen auf dem Historischen Markt mit Darstellung von Handwerk und Kunst sowie zahlreichen Angeboten.

19. September: Salzhemmendorfer Wandertag.

25. September: Osterwald feiert unter dem Motto: „Geschafft!“ Gemütliche Abschlussfeier.

Hüttenstollen, Osterwaldbühne, Grillhütte – Orte, die für Osterwald stehen und die in die Feier einbezogen werden.Collage: Dana

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare